1. Sport
  2. Sportmix

Hacker sagt Start bei Ruder-WM ab - Ziel Olympia

Hacker sagt Start bei Ruder-WM ab - Ziel Olympia

Der ehemalige Einer-Weltmeister Marcel Hacker hat seinen Teilnahme an der Ruder-Weltmeisterschaft in Neuseeland Anfang November abgesagt. Wie der Deutsche Ruderverband (DRV) mitteilte, beendet der Frankfurter in Absprache mit Bundestrainer Hartmut Buschbacher die Saison vorzeitig.

Als Gründe gab der 33-Jährige, der wegen einer Rippenblessur auf das Weltcup- Finale in Luzern verzichtet hatte, Verletzungsprobleme sowie private und berufliche Herausforderungen an. Hacker will sich ganz auf die Olympischen Spiele 2012 in London konzentrieren. „Ich will 2012 Olympia-Gold im Männer-Einer, deshalb gehe ich dieses Ziel jetzt ganz in Ruhe und voll fokussiert an“, sagte der Weltmeister von 2002.

„Marcel hat in diesem Jahr sein Potenzial unterstrichen und nachgewiesen das er zum Kreis der weltbesten Skuller gehört. Wir nehmen uns jetzt die Ruhe, damit die nächsten zwei Jahre ganz konzentriert und zielgerichtet an der Weiterentwicklung seiner Leistungsfähigkeit gearbeitet werden kann“, erklärte Buschbacher in der DRV-Mitteilung.