1. Sport
  2. Sportmix

Hamburger WM-Triathlon als Olympia-Generalprobe

Hamburger WM-Triathlon als Olympia-Generalprobe

Hamburg erlebt im kommenden Jahr die Olympia-Generalprobe der weltbesten Triathleten.

Am 21./22. Juli 2012 trifft sich die Ausdauerelite in der Hansestadt zum fünften Rennen der acht Stationen umfassenden WM-Serie, die am 14./15. April in Sydney beginnt und vom 20. bis 22. Oktober ihr Finale in Auckland/Neuseeland erlebt. Dies geht aus dem von der Internationalen Triathlon-Union (ITU) auf ihrem Kongress in Peking verabschiedeten Rennkalender hervor.

Eine Woche vor Beginn der Sommerspiele in London steht für die Triathlon-Elite in Hamburg eins von insgesamt zwei Sprintrennen über die halbe olympische Distanz auf dem Programm. Die weiteren Austragungsorte der WM-Serie sind San Diego (12./13. Mai), Madrid (26./27. Mai), Kitzbühel (23./24. Juni), Lausanne (25./26. August) und an einem noch nicht festgelegten Termin im September das japanische Yokohama.

Auf dem ITU-Kongress in Peking, wo an diesem Wochenende beim letzten Saisonrennen auf dem Olympia-Kurs von 2008 die diesjährigen Weltmeister bei den Männern und Frauen gekürt werden, wurde zudem das Finale 2013 an London vergeben. „Es ist immer etwas Besonderes, an eine olympische Austragungsstätte zurückzukehren. Wir sind sicher, dass London neue Maßstäbe für dieses herausragende Event setzen wird“, sagte ITU-Präsident Marisol Casado.

Internationale Triathlon-Union