Hockey-Herren gewinnen auch gegen Indien

Hockey-Herren gewinnen auch gegen Indien

Deutschlands Hockey-Herren sind beim Londoner Vier-Länder-Turnier unbesiegt ins Finale eingezogen. Nach den Erfolgen über Gastgeber Großbritannien (3:1) und Weltmeister Australien (3:2) setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise auch gegen Indien durch.

Die DHB-Auswahl besiegte die Inder durch Tore von Christopher Wesley (28. Minute) und Florian Fuchs (65.) mit 2:1 (1:1). Im Endspiel am Sonntag trifft der Europameister auf Australien. Den Hockey-Spielern vom Fünften Kontinent reichte ein 3:3 gegen Großbritannien zum Finaleinzug.

In der dritten siegreich beendeten Partie in dem am Mittwoch offiziell eingeweihten Hockey-Olympiastadion erlitt Torjäger Christopher Zeller eine Handverletzung. Die deutschen Ärzte waren nach einer ersten Diagnose aber zuversichtlich, dass die Blessur nicht schwerwiegend ist.