Hockey: Köln verliert im Europapokal-Halbfinale

Hockey: Köln verliert im Europapokal-Halbfinale

Für die Hockey-Damen von Rot-Weiss Köln war im Halbfinale des Hallen-Europapokals Endstation. In Wien mussten sie sich dem niederländischen Club HC 's-Hertogenbosch im Sieben-Meter-Schießen mit 2:5 (2:2,0:0) geschlagen geben.

In der regulären Spielzeit verspielten die Kölnerinnen nach den Treffern von Frederique Matla (21. Minute) und Lieke Huksen (36.) zweimal die Führung. Im anschließenden Sieben-Meter-Schießen vergaben in Franzisca Hauke, Lea Stöckel und Rebecca Grote gleich drei Spielerinnen vom Punkt.

Zuvor hatte die Mannschaft von RW-Trainer Trainer Markus Lonnes noch ohne Niederlage als Erster die Vorrunden-Gruppe A beendet. Dem 7:1-Auftaktsieg gegen Gintra Strekte Uni aus Litauen folgten ein 5:2-Erfolg gegen den spanischen Club de Campo Madrid und ein 2:0 gegen den englischen Verein Leicester HC.