Iren stürzen Australien bei Rugby-WM

Iren stürzen Australien bei Rugby-WM

Der irischen Rugby-Nationalmannschaft ist mit dem 15:6 über Favorit Australien eine Überraschung bei der Weltmeisterschaft in Neuseeland gelungen. Vor allem ihre überragende Abwehr sicherte den Europäern im Eden Park von Auckland bereits den zweiten Sieg.

Damit übernahmen die Iren, die alle Punkte durch Kicks erzielten, auch die Tabellenführung in der Gruppe C. Für Australien war es vor knapp 60 000 Zuschauern die höchste WM-Niederlage seit 1995. Zuletzt blieben die Wallabies bei der WM vor zwölf Jahren ohne Versuch in einem Spiel.

Argentinien und Südafrika gaben sich bei ihrem zweiten WM-Auftritt dagegen keine Blöße. Südafrika gelang gegen Fiji beim 49:3 in der Gruppe D der zweite Sieg. Die Südamerikaner konnten beim 43:8 gegen Rumänien ihre knappe Niederlage gegen England in der Gruppe B ausbügeln.

Mehr von Volksfreund