| 13:27 Uhr

Judoka Bischof fehlt verletzt in Sao Paulo

Sao Paulo (dpa). Ohne Olympiasieger Ole Bischof müssen die deutschen Judokas den Weltcup im brasilianischen Sao Paulo bestreiten.

Nach seiner Schulterprellung beim Grand Slam in Rio de Janeiro sei das Risiko für einen Start „einfach zu groß“, erklärte der Reutlinger und sagte seine Teilnahme für die Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm ab. In Sao Paulo muss auch Peking-Starterin Romy Tarangul wegen einer Ellenbogen-Verletzung passen.

Bischof, der vor knapp zwei Jahren mit Olympia-Gold in Peking seinen größten sportlichen Triumph gefeiert hatte, zog sich die Schulterprellung am vergangenen Wochenende zu. Seitdem habe er mehrere Tage lang nur Bodenkampf trainieren können, erklärte Bischof. Mitte Juni steht für den 30-Jährigen ein Trainingslager mit der russischen Nationalmannschaft an.