Kanutin Fischer entscheidet im März über Comeback

Kanutin Fischer entscheidet im März über Comeback

Deutschlands Ausnahmekanutin Birgit Fischer will in rund fünf Wochen über ein Comeback entscheiden. Dann endet die Meldefrist des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) für die nationalen Olympia-Ausscheidungswettkämpfe.

„Die Vorbereitungen laufen. Ich werde mir bis zum 25. März Zeit lassen, ehe ich etwas sage. Diese Zeit brauche ich noch“, sagte die Grand Dame des Kanusports in einem dpa-Gespräch kurz vor ihrem 50. Geburtstag am 25. Februar. Ihre letzten internationalen Wettkämpfe bestritt sie 2005.

Seit Monaten schuftet die 27-fache Weltmeisterin für das angepeilte Comeback mit dem Höhepunkt Olympia. Für einen Start in London müsste sie sich aber zunächst bei den Qualifikationen vom 5. bis 7. April sowie vom 27. bis 29. April in Duisburg gegen ihre weitaus jüngere Konkurrenz durchsetzen. Falls das gelingt, könnte Fischer nach der neunten Olympia-Goldmedaille greifen. Ihren 50. Geburtstag will sie im heimischen Päwesin (Brandenburg) feiern.

Mehr von Volksfreund