Kasachin Manesa erneut Gewichtheber-Weltmeisterin

Kasachin Manesa erneut Gewichtheber-Weltmeisterin

Maija Manesa aus Kasachstan hat ihren Titel bei den Gewichtheber-Weltmeisterschaften in Antalya erfolgreich verteidigt.

Die 24-Jährige bewältigte in der 63-Kilo-Klasse 248 (Reißen 105/Stoßen 143) Kilogramm im Zweikampf und steigerte den Weltrekord im Stoßen um ein Kilo auf 143 Kilogramm. Im Reißen wäre Manesa mit nur einem gültigen Versuch, der zu Platz vier reichte, beinahe ausgeschieden. Im Stoßen konnte ihr jedoch keine Rivalin Paroli bieten.

Zweite wurde die dreifache Europameisterin Sibel Simsek aus der Türkei (241 kg) vor der Chinesin Ouyang Xiaofang (241 kg). Ouyang sicherte sich zudem die Goldmedaille im Reißen (112 kg), ging im Stoßen aber leer aus (129 kg).

Deutsche Athletinnen waren in dieser Kategorie nicht am Start. Für den Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) sind bereits Julia Rohde aus Görlitz (Platz 10) und die Durlacherin Sabine Kusterer (17.) angetreten. Es folgen drei Frauen und sechs Männer. Einziger Medaillenkandidat im deutschen Lager ist Olympiasieger Matthias Steiner.