Kegel-Bundesligen am 9.12.2017

Kegel-Bundesligen : Kegeln: Gilzem zu Gast beim Schlusslicht

Kegel-Bundesliga:

Iserlohn - KSV Riol: 

Das für Samstag geplante Spiel der Rioler ist wegen Baumängeln in der Halle abgesagt worden.

2. Bundesliga Süd

KF Oberthal 2 – SKV Trier, Samstag, 17 Uhr

Das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr bestreitet der SKV bei der zweiten Mannschaft des Rekordmeisters Oberthal. Auch die Reserve der Saarländer ist spielstark und kegelt zu Hause in der Regel einen Schnitt von 900 Punkten. Deshalb sind die Erwartungen der Trierer auch nicht besonders hoch vor dieser Partie. „In Oberthal ist es generell schwer zu punkten. Zudem haben wir zuletzt unerklärlicherweise dort immer schlecht ausgesehen. Wir werden entspannt ins Spiel gehen und mal abwarten, ob wir nicht doch eine Chance bekommen, einen Punkt mitzunehmen“, sagt Triers Kapitän Daniel Klink. Zumindest der Belgier Damien Backes steht wieder im Kader des SKV, während Jürgen Reinert in Oberthal noch nicht dabei ist.

Wiebelskirchen - SK Gilzem, Samstag, 15 Uhr: Am vorletzten Spieltag des Jahres gastiert die SK Gilzem beim Tabellenletzten in Wiebelskirchen. Nach dem knapp verpassten Punkt in Münstermaifeld möchten die Gilzemer an die starke Auswärtsleistung anknüpfen. Der Gastgeber musste auf heimischen Bahnen bereits elf Punkte in sechs Spielen abgeben. Deshalb rechnet Pascal Petry, Kapitän der Südeifeler, diesmal mit dem Zusatzpunkt: „Die Bahnen in Wiebelskirchen sind nicht einfach, und wir müssen die Ruhe bewahren. Das Ziel ist es, von Anfang an Druck auszuüben und mindestens den Zusatzpunkt mit nach Gilzem zu holen.“

Mehr von Volksfreund