Kölner Hockey-Damen Dritte beim Hallen-Europacup

Kölner Hockey-Damen Dritte beim Hallen-Europacup

Die Hockey-Damen von Rot-Weiss Köln haben sich beim Hallen-Europapokal in Wien den dritten Platz gesichert.

Im kleinen Finale besiegten die Rheinländerinnen einen Tag nach der knappen Halbfinal-Niederlage gegen HC 's-Hertogenbosch das Team von Slavia Prag aber erst durch ein Golden Goal von Inga Stöckel (49. Minute) in der zweiten Hälfte der Verlängerung mit 3:2. Im anschließenden Finale setzte sich der niederländische Vertreter s-Hertogenbosch knapp mit 3:2 (1:0) gegen Club de Campo Madrid durch.

Inga Stöckel hatte die Kölnerinnen im Spiel um Platz drei in der 13. Minute per Strafecke in Führung gebracht, zwei Minuten später vergab Rebecca Grote die Chance zum 2:0 vom Siebenmeterpunkt. Janina Volk (36.) erzwang nach dem 1:2-Rückstand dann die Verlängerung. „Die Mädels haben sich am Ende doch sehr gefreut, dass wir uns noch mit Platz drei verabschieden konnten“, sagte Co-Trainer Moritz Liebald. „Es war eine enge Partie, die wir ab Mitte der zweiten Halbzeit mit viel Kampfgeist zu unseren Gunsten drehen konnten.“

Mehr von Volksfreund