Langstrecken-Schwimmer Lurz erneut Weltmeister

Roberval (dpa) · Langstrecken-Schwimmer Thomas Lurz hat seine Titelserie fortgesetzt und zum sechsten Mal nacheinander Gold über fünf Kilometer gewonnen. Im kanadischen Roberval setzte sich der Würzburger im Lac Saint Jean in 57:42,63 Minuten durch.

Zweiter wurde mit klaren Abstand der Russe Jewgeni Drattsew (57:44,15). Auf Rang drei kam Francis Crippen aus den USA (57:46,48). Lurz, der über olympische die 10-Kilometer-Distanz nur Sechster geworden war, holte für das Team des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) die einzige Medaille bei den Freiwasser-Titelkämpfen. Sie gelten auch als Generalprobe für die Europameisterschaften im Plattensee (4. bis 8. August).

„Heute lief es wesentlich besser und ich habe mich trotz der 18 Grad Wassertemperatur recht gut gefühlt“, sagte Lurz. „Damit kann ich etwas beruhigter der EM entgegen sehen.“ Der deutsche Meister und Vize-Europameister Jan Wolfgarten (Würzburg) landete abgeschlagen auf Rang 21.

Über die abschließenden Entscheidungen über 25 Kilometer werden keine deutschen Starter ins Wasser gehen. „Im Hinblick auf die EM haben wir auf eine Meldung verzichtet“, begründete Trainer Stefan Lurz die Maßnahme.

Bei den Frauen hatte sich die international bislang unbekannte Eva Fabian aus den USA den Titel über die fünf Kilometer geholt. Sie siegte nach 1:02:00,90 Stunden im Endspurt vor Giorgia Consiglio aus Italien, die über die 10-Kilometer-Distanz ebenfalls Silber gewonnen hatte. Dritte wurde Ana Cunha aus Brasilien. Die deutsche Meisterin Nadine Reichert (Mainz) belegte abgeschlagen Rang 19. „Es war ein Hauen und Stechen auf dem Kurs, bei dem ich ständig zurück gezogen wurde, klagte die 25 Jahre alte Lehramtsstudentin.