Barfuß ins Ziel

Nur ein Jahr hatte Guido Streits Bezirksstreckenrekord beim Oberweiser "Zehner" Bestand. Vorgestern schraubte Marc Kowalinski die Marke auf 30:57 Minuten. Schnellste Frau unter mehr als 600 Teilnehmern war in 37:49 Minuten die Äthiopierin Ferahiwat Gamachu.

Trier. Abebe Bikila werden Christina Kaufmann und Jana Masselter nicht kennen. Die zwölf und elf Jahre alten Mädchen erinnerten trotzdem vorgestern an den Marathon-Olympiasieger von 1960 und 1964. Wie Bikila bei seinen ersten Erfolgen auf dem Pflaster von Rom liefen die Freundinnen nämlich in Oberweis barfuß ins Ziel. "Barfuß läuft es sich einfach leichter", erklärten Kaufmann und Masselter, weshalb sie ihre Schuhe 1,5 Kilometer vor dem Ziel auszogen und trugen.

Das Gewicht der Schuhe spielt beim Laufen eine große Rolle. Leichte Wettkampfschuhe stehen bei den Spitzenläufern deshalb hoch im Kurs. Carlo Schuff und Dominik Werhan schnürten am vergangenen Donnerstag beim dritten Wertungslauf zum Bitburger-Läufercup ihre neuen blauen Rennschuhe. "Meine sind noch nicht da", erklärte Marc Kowalinski.

Auf die Idee, ebenfalls barfuß die zehn Kilometer durchs Prümtal zu laufen, kam der 31-Jährige vom PST Trier deshalb aber nicht. Für den Sieg reichten in Oberweis Kowalinskis ausgelatschte Wettkampfschuhe. Mit neuem Bezirksstreckenrekord von 30:57 Minuten setzte sich der Hallen-DM-Dritte aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe gegen seine Vereinskameraden Neuschwander (31:13) und Schuff (32:02) sowie den Belgier Roger Königs (33:00), Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf/33:50), Marc Raßkopf (Citysport Trier/ 34:32) und den 16-jährigen Dominik Werhan (PST/34:36) durch.

Schnellste Frau war in Oberweis mit 37:49 Minuten die Äthiopierin Ferahiwat Gamachu vor Kerstin Alaimo (Saarbrücken/38:22) und Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald/38:31).

Ergebnisse:

Frauen, 10 km:

1. Ferahiwat Gamachu (Äthiopien) 37:49 Minuten, 2. Kerstin Alaimo (Saarbrücken/1. W35) 38:22, 3. Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald/1. W30) 38:31, 4. Laura Schmitt (SFG Bernkastel-Kues/1. WJB) 41:12, 5. Chiara Bermes (PST/2. WJB) 42:11, 6. Birgit Heinen (Spiridon Hochwald/1. W45) 42:32, 7. Linda Betzler (PST/1. WJA) 43:00, 8. Monika Vieh (PST) 43:12, 9. Birthe Hilmes (Viking Adventure Trier) 43:14, 10. Heidi Schneider (FSV Ralingen/1. W50) 43:44, 11. Evelyn Schmitz (TV Bitburg) 44:00, 12. Jutta Theis (LT Mertesdorf/1. W40) 44:00, 13. Britta Kribs (LG Pronsfeld-Lünebach) 44:10, 14. Julia Trauden (Nittel) 44:55, 24. Maria Winkens (LT Mertesdorf/1. W65) 47:24, 29. Waltraud Meiers (Brüderkrankenhaus Trier/1. W55) 48:12, 32. Irmgard Mann (TV Bitburg/1. W60) 49:22.

Männer, 10 km:

. Marc Kowalinski 30:57 Minuten, 2. Florian Neuschwander 31:13, 3. Carlo Schuff 32:02 (alle PST), 4. Roger Königs (Belgien) 32:25, 5. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf/1. M40) 33:50, 6. Marc Raßkopf (Citysport Trier) 34:32, 7. Dominik Werhan (PST) 34:32, 8. Dominik von Wirth (TGK) 36:34, 9. Stefan Schmitt (LG Bernkastel-Wittlich/1. M45) 36:35, 10. Stephan Krumm (Schönecken/1. M50) 37:02, 11. Thomas Ernsdorf (LT Schweich) 37:19, 12. Stefan Klein (SV Haag) 37:21, 15. Uwe Persch (TGK/1. M55) 38:03, 40. Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen/1. M60) 40:53, 150. Lukas Ollinger (SV Oberweis/1. MJA) 47:53, 181. Heinz Maciohsek (LG Vulkaneifel/1. M70) 50:03, 240. Arnold Berg (SE Orenhofen/1. M80) 1:03:48, 243. Hans Both (SG Tri Prüm/1. M75) 1:05:46.

Abkürzungen: PST = Post-SV Telekom Trier, TGK = TG Konz