Barmao siegt in persönlicher Bestzeit

Barmao siegt in persönlicher Bestzeit

Der Kenianer Samson Kiprono Barmao hat den Köln Marathon in neuer persönlicher Bestzeit gewonnen. In 2:08:53 Stunden verpasste er den angepeilten Streckenrekord nur um 28 Sekunden.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten mit Amos Mutai (2:09:32) und Cosmas Kigen (2:09:40) ebenfalls zwei Läufer aus Kenia. Bei den Frauen siegte die Äthiopierin Mekuria Aberume mit einer Zeit von 2:32:20. Ganz knapp auf den zweiten Platz lief Leah Jemeli Malot (2:32:52) aus Kenia vor ihrer Landsfrau Etalemahu Kidane (2:34:41). Einen deutschen Erfolg gab es beim Halbmarathon der Frauen: Sabrina Mockenhaupt (Sieg) überquerte über die Distanz von 21 Kilometern in 1:10:31 als erste die Ziellinie.

Köln Marathon