Drei Titel für die Region

Sprinter Christopher Pieper hat bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Frauen, Männer und unter 18-Jährigen in Ingelheim für den Höhepunkt aus regionaler Sicht gesorgt: Der 18-Jährige lief die 200-Meter-Strecke erstmals unter 22 Sekunden.

Ingelheim. (teu) Nicht sein Sieg über 100 Meter, sondern sein zweiter Platz über die doppelte Distanz war am Samstag das Top resultat für Christopher Pieper. Die 10,93 Sekunden auf der Sprintgeraden, mit dem der zurzeit achtbeste deutsche Jugendliche überraschend deutlich Landesmeister bei den Männern wurde, sind natürlich auch hochkarätig. Obwohl mit dem Nußdorfer Stefan Estelmann in 21,62 Sekunden ein Rheinland-Pfälzer in Ingelheim schneller war, sind die 21,99 Sekunden des Athleten vom Post-SV Telekom Trier (PST) über 200 Meter aber noch höher einzuschätzen.

Bezirksrekord aus dem Jahr 1970 bleibt unangetastet



Elektronisch gestoppt war bisher nur ein Jugendlicher aus dem Leichtathletikbezirk Trier schneller: Sven Mayer vom TV Germania Trier lief im Jahr 2002 21,82 Sekunden. Der (allerdings handgestoppte) Bezirksrekord von Johannes Brühl (ebenfalls PST) von 21,3 Sekunden aus dem Jahr 1970 (!) steht weiterhin wie in Stein gemeißelt.

Pieper stellte mit seinen Resultaten die guten Leistungen der Mittel- und Langstreckler ein wenig in den Schatten. Marc Kowalinski wurde über 1500 Meter seiner Favoritenrolle gerecht. In 3:52,84 Minuten siegte der 31-Jährige vor Christian Schmitz (LG Maifeld-Pellenz/3:58,84), der sich mit Michael Pfeil (3:58,74) und Yannik Duppich (3:58,82, beide LG Vulkaneifel) einen spannenden Kampf um den zweiten Platz lieferte.

Den dritten Titel für den Bezirk Trier holte über 5000 Meter in 18:01,80 Minuten Judith Olinger (PST). Über 800 Meter sicherte sich Steffen Plein von der LG Bernkastel-Wittlich in 1:57,78 Minuten die Bronzemedaille.

Ergebnisse:

Frauen, 400 m:

5. Veronika John 1:07,34 Minuten. 800 m: 8. John 2:30,00 Minuten, 9. Katrin Friedrich 2:30,79. 1500 m: 3. Maia Kuhnen 4:54,51 Minuten (alle PST), 4. Meike Hammer (LGV) 5:03,30, 5. Mona Reuter (PST) 5:06,20. 5000 m: 1. Judith Olinger (PST) 18:01,80, 3. Carina Bungard (LGV) 20:07,26. Dreisprung: 7. Carolin Rößger 9,84 m. Kugel (4 kg): 6. Simone Bast 10,87 m (beide LG Bitburg-Prüm). Diskus (1 kg): 5. Bast 32,63 m. Speer (600 g): 11. Bast 28,43.

Männer, 100 m: 1. Christopher Pieper (PST) 10,93 Sekunden. 200 m: 2. Pieper 21,99 Sekunden. 400 m: 6. Pascal Franke (PST) 53,50 Sekunden, 8. Martin Siebenborn (BW) 54,24. 800 m: 3. Steffen Plein (BW) 1:57,78 Minuten, 6. Gregor Witzel (LGV) 1:58,84, 9. Nils Otto (LGV) 2:02,42, 11. Daniel Marchi (PST) 2:04,84. 1500 m: 1. Marc Kowalinski (PST) 3:52,84 Minuten, 2. Christian Schmitz (LG Maifeld-Pellenz) 3:58,26, 3. Michael Pfeil (LGV) 3:58,74, 4. Yannik Duppich (LGV) 3:58,82, 10. Alexander Bock (PST) 4:14,51. Kugel (7,26 kg): 8. Michael Grüber (BW) 12,33 m.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGV = LG Vulkaneifel, PST = Post-SV Telekom Trier