Drei Titel, zwei Bestzeiten

Chiara Bermes, Mirco Zenzen und Dominik Werhan haben bei den Landesmeisterschaften der Jugend B die Titel für den Leichtathletikbezirk Trier gewonnen. Elena Brächer blieb trotz Bestleistungen ohne Medaille.

Ingelheim. (teu) Drei Titel und vier weitere Medaillen gewann der bis zu 17 Jahre alte Leichtathletiknachwuchs der Region bei den rheinland-pfälzischen B-Jugend-Meisterschaften in Ingelheim.

Mit den drei Titeln auf den Mittel- und Langstrecken konnte man rechnen. Chiara Bermes vom Post-SV Telekom Trier (PST) überrundete bei ihrem Sieg über 3000 Meter der Mädchen in 11:06,10 Minuten die gesamte Konkurrenz. Enger ging es bei Mirco Zenzen zu. Der 16-Jährige von der LG Vulkaneifel setzte sich in 9:03,91 Minuten gegen Marc-Pascal Ehlen von der LG Weinstraße (9:05,61) und Lucas Theis (PST/9:17,94) durch. Über 1500 Meter wäre alles andere als ein Sieg vom Dominik Werhan eine Überraschung gewesen. Der 16 Jahr alte PST-Läufer siegte in der nationalen B-Jugend-Spitzenzeit von 4:04,50 Minuten, hatte mit dem erst 15-jährigen Robert Schütz aus Ahrweiler (4:10,02) und seinem Vereinskameraden Marcel Knüttel (4:11,01) aber starke Konkurrenz. Die hatte auch Laura Schmitt (LG Bernkastel-Wittlich), die hinter Bianca Prokopowicz (Edenkoben, 4:42,84 Minuten) in 4:58,62 Minuten Vizemeisterin wurde. Außer Theis und Knüttel gewann Svenja Wolff (PST) in einem stark besetzten 800-Meter-Rennen in 2:19,49 Minuten Bronze. Constanze Thiel (TG Konz) wurde in 2:30,02 Minuten Siebte. Bei den Jungen belegten auf der Zwei-Runden-Distanz Christoph Wahlen (2:08,38) und Maurice Stach (2:17,30) den neunten und 15. Platz.

Trotz zweier Bestleistungen medaillenlos blieb dagegen Elena Brächer. Großes Pech hatte die 16-Jährige von der LG Bitburg-Prüm im 100-Meter-Finale. In 12,71 Sekunden zeitgleich hinter Maren Wiegerling (Bellheim) belegte die letztjährige westdeutsche Schülermeisterin den undankbaren vierten Platz. Im Vorlauf war Brächer in 12,63 Sekunden nur um 13 Hundertstelsekunden über der DM-Norm für die Unter-18-Jährigen geblieben. Ähnliches Pech hatte sie im Weitsprung: Trotz persönlicher Bestleistung von 5,26 Metern fehlte ein Zentimeter zu einer Medaille.