Einsatz als TV-Experte: Früherer Zehnkämpfer Busemann erhält DLV-Medienpreis

Einsatz als TV-Experte : Früherer Zehnkämpfer Busemann erhält DLV-Medienpreis

Der frühere Weltklasse-Zehnkämpfer Frank Busemann erhält den Medienpreis des Deutschen Leichtathletik-Verbands und wird auch in diesem Jahr bei internationalen Sport-Großereignissen am Mikrofon im Einsatz sein.

„Seit 2005 glänzt Frank Busemann als TV-Experte und Reporter im ARD-Morgenmagazin mit kreativen Ideen und hervorragenden Interviews und verleiht damit der Sportart Leichtathletik und seinen Athleten sowohl national als auch international einen besonderen Stellenwert im TV-Programm“, sagte DLV-Präsident Jürgen Kessing laut Mitteilung vom Dienstag.

Der größte Erfolg des heute 44-Jährigen war Olympia-Silber im Zehnkampf bei den Sommerspielen 1996 in Atlanta. Seinen ersten Auftritt als TV-Experte hatte er 1998 bei der Leichtathletik-EM in Budapest, als er verletzt war. „Seither bin ich dabei, und die Arbeit macht mir große Freude“, sagte Busemann, der in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen in Tokio und bei den Europameisterschaften Ende August in Paris für die ARD arbeiten wird.

Der gelernte Bankkaufmann hält zudem seit Jahren Motivationsvorträge in Unternehmen. Den Medienpreis bekommt der in Recklinghausen geborene ehemalige Sportstar am 6./7. Juni bei den deutschen Meisterschaften in Braunschweig.

DLV-Mitteilung zum Medienpreis und Busemann-Interview

Homepage Frank Busemann