| 13:10 Uhr

Deutscher Leichtathletik-Star
Krause wird gute Fünfte beim Berliner Halbmarathon

Berlin. Gesa Felicitas Krause hat bei ihrem zweiten Halbmarathon eine starke Leistung abgeliefert. Die 3000-Meter-Hindernis-Europameisterin kam am Sonntag in Berlin in 1:12:16 Minuten auf den fünften Platz.

Bei ihrem Debüt über die 21,0975 Kilometer hatte die 25-Jährige in Ras Al Khaimah (Vereinigte Arabische Emirate) vor einem Jahr noch aufgegeben. "Ich bin super happy - auch für meinen Pacemaker. Er hat es super gemacht, ist sehr flüssig gelaufen", sagte sie nach dem Zieleinlauf.

Auf Siegerin Melat Kejeta aus Äthiopien (1:09:04) fehlten ihr gut drei Minuten. Zweitbeste Deutsche wurde Katharina Heinig in 1:12:44 Stunden.

Bei den Männern stellte Erick Kiptanui aus Kenia mit der Siegerzeit von 58:42 Minuten einen Streckenrekord sowie eine Jahresweltbestzeit auf und blieb nur um 19 Sekunden über dem Weltrekord. Es war die fünftschnellste jemals gelaufene Halbmarathonzeit.
Mittelstrecken-Experte Homiyu Tesfaye verpasste den angepeilten deutschen Uralt-Rekord deutlich. Der für Eintracht Frankfurt startende 24-Jährige erreichte in 1:02:13 Stunden den achten Platz und blieb gut anderthalb Minuten über der Bestmarke von Carsten Eich (1:00:34) aus dem Jahr 1993.

(dpa)