Henrich schafft DM-Norm

Das war klar und eindeutig: Mit 4261 Punkten hat sich Maximilian Henrich von der TG Konz bei den Rheinland-Mehrkampf-Meisterschaften in Daun für die deutschen Schülermeisterschaften qualifiziert.

Daun. Der 14-Jährige aus Reinsfeld übertraf im Achtkampf die geforderten 3950 Punkte um mehr als 300 Zähler. Damit darf Henrich bei den nationalen Titelkämpfen der unter 16-Jährigen am 14. und 15. August in Hannover auf einen Platz unter den besten zehn spekulieren.

Seine stärksten Resultate in Daun erzielte Henrich mit 1,72 Metern im Hochsprung und mit 42,42 Metern mit dem 600-Gramm-Speer. Aber auch 5,34 Meter im Weitsprung, 12,09 Meter mit der Vier-Kilogramm-Kugel, 34,15 Meter im Diskuswurf (ein Kilogramm) und 3:07,22 Minuten über 1000 Meter sind Spitze.

Henrichs schwächste Disziplinen sind weiterhin der Hürdenlauf über 80 Meter (13,56 Sekunden) und Stabhochsprung (2,50 Meter).

Henrich ist der erste 14 Jahre alte Achtkämpfer aus dem Kreis Trier-Saarburg, der die 4000-Punkte-Marke überboten hat. Zum Bezirksrekord von Dominik Horne von der LG Bernkastel-Wittlich (4550 Punkte aus dem Jahr 2004) fehlt allerdings noch einiges.

Henrich führte außerdem das M14-/15-Achtkampf-Team der TG Konz, zu dem auch M15-Sieger Maximilian Willems (3840 Punkte) und der M14-Fünfte Jonathan Burg (3493) gehörten, zum Mannschaftstitel. Das zweite Konzer Team mit Michael Strupp (7. M14 mit 3343 Punkten), Jakob Luz Y Graf (11. M14 mit 2899 Punkten) und Marius Greiff (12. M14 mit 2018 Punkten) belegte hinter der LG Rhein-Wied den dritten Platz.

Bei den Zwölfjährigen belegte Fynn Favier im Vierkampf mit 1582 Punkten den fünften, Paula Luz Y Graf mit 1658 Punkten den achten und Sarah Henter mit 1544 Punkten den 16. Platz.