1. Sport
  2. Sportmix
  3. Leichtathletik

Krantz geht Weltjahresbestzeit - aber kein Titel

Krantz geht Weltjahresbestzeit - aber kein Titel

Die Wattenscheider Geherin Sabine Krantz hat bei den deutschen Hallenmeisterschaften im Bahngehen eine Weltjahresbestleistung über 3000 Meter aufgestellt. In 12:18,70 Minuten setzte sie sich in Dortmund gegen ihre Potsdamer Dauerrivalin Melanie Seeger (12:44,29) durch.

Da nur das Weltklasse-Duo am Start war, gab es keine Meisterschaftswertung - und damit auch keinen Titel für Krantz. Der nationale Bahngeher-Titelkampf wurde im Rahmen der deutschen Mehrkampf-Meisterschaften ausgetragen; er war erstmals aus dem Programm der deutschen Hallen-Meisterschaften (Ende Februar in Karlsruhe) gestrichen worden.

„Mein Sieg war ungefährdet“, sagte Sabine Krantz, „aber ich wollte die 12:00 Minuten attackieren. Der ganze Hickhack vor der Meisterschaft hat Melanie und mich sicher einige Sekunden gekostet.“ Auch ihr Trainer Heiko Schulze fand die Begleitumstände bedenklich: „In einem solchen Rahmen gehen einfach gute Leistungen flöten.“