1. Sport
  2. Sportmix
  3. Leichtathletik

Leichtathletik: Duppich knapp an Medaille vorbei

Leichtathletik: Duppich knapp an Medaille vorbei

Wäre die Strecke nur 100 Meter kürzer gewesen, Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel hätte bei den deutschen U23-Junioren-Meisterschaften sensationell eine Medaille gewonnen. Der 20-Jährige wurde Fünfter.

Regensburg. (teu) "Im Nachhinein denkt man natürlich darüber nach, wie nah man an einer Medaille dran war", sagt Yannik Duppich. Haarscharf verpasste der Gerolsteiner am vergangenen Samstag bei der U-23-DM in Regensburg über 5000 Meter Edelmetall. Gold und Silber waren bereits an Richard Ringer (Friedrichshafen/14:27,09 Minuten) und Fynn Schwiegelshohn (Dortmund/14:32,16) vergeben, als Duppich zusammen mit dem Tübinger Clemens Bleistein 800 Meter vor dem Ziel in die Offensive ging. Mitfavorit Rico Schwarz (Erfurt/Achter in 14:50,14) überholten sie mühelos. Plötzlich lag Duppich auf dem letzten freien Medaillenplatz. Doch hinter seinem Rücken lauerten noch vier weitere Läufer - und die hatten im Endspurt mehr zu setzen.

Auf der Zielgeraden wurde Duppich von Tobias Schreindl (Passau/Dritter in 14:41,74) und Bleistein (14:42,59) überholt. Obwohl er sein zweitschnellstes 5000-Meter-Rennen überhaupt lief, blieb Duppich in 14:43,93 Minuten "nur" der fünfte Platz.

Mut macht auch das Comeback von Jannik Engel: Der U-20-Vize-Europameister mit der 4 x 400-Meter-Staffel von 2007 belegte über 400 Meter in 47,89 Sekunden den sechsten Platz. Im Vorlauf war der Wittlicher, der für Köln startet, sogar noch 17 Hundertstelsekunden schneller gewesen. Mit der 4 x 400-Meter-Staffel belegte Engel den sechsten Platz.