| 21:52 Uhr

Schuff gewinnt "MiMo" zum fünften Mal

Erneut der Schnellste in Leiwen: Carlo Schuff. TV-Foto: Holger Teusch
Erneut der Schnellste in Leiwen: Carlo Schuff. TV-Foto: Holger Teusch
Starker Gegenwind auf dem ersten Viertel der Zehn-Kilometer-Strecke und Regen haben Carlo Schuff nicht stoppen können.

Leiwen. (teu) Nur er selbst war beim Mittelmosellauf ("MiMo") in Leiwen schon mal schneller als diesmal mit 30:50 Minuten - im vergangenen Jahr in 30:24 Minuten. Eine Zeit in diesem Bereich schien auch diesmal möglich. "Ich kenne ja die Strecke und habe mich deshalb auf den ersten Kilometern nicht aus der Ruhe bringen lassen", erklärte Schuff. Gelassenheit war angesichts der windbedingten schlechten Durchgangszeiten Trumpf. Doch auf dem Rückweg entlang der Mosel unterstützte der Wind die Läufer. An der Sieben-Kilometer-Markierung habe er sogar kurz überlegt, seinen Streckenrekord anzugreifen, erzählte Schuff.

Anders als der fünfmalige "MiMo"-Sieger Schuff (2004, 2005, 2007, 2009, 2010) machten die schlechten Zwischenzeiten Schuffs Vereinskameraden Florian Neuschwander nervös. Nachdem er in der vergangenen Woche wegen einer Magen-Darm-Grippe kaum trainieren konnte, nahm der Cross-DM-Achte in Leiwen auf der zweiten Hälfte das Tempo raus (Endzeit: 32:23 Minuten). Als Gesamt-Dritter lief M40-Sieger Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf e.V.) 32:48 Minuten. Als Acht- und Zehntplatzierte liefen die Jugendlichen Alexander Bock (34:48) und An dreas Theobald (35:02, beide PST) persönliche Bestzeiten.

Während Schuff trotz der widrigen Bedingungen auf eine hervorragende Zeit kam, verhinderte der starke Wind ein noch besseres Resultat für Judith Olinger (PST). "Ich hatte eine Gruppe vor mir, kam im Gegenwind aber nicht an sie ran", erzählte die angehende Ärztin, die in 38:34 Minuten Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald/39:02) und TV-Nachwuchssportlerin Linda Betzler (PST/39:26) distanzierte.

Ergebnisse: Frauen, 10 km: 1. Judith Olinger (PST) 38:34 Minuten, 2. Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald/1. W30) 39:02, 3. Linda Betzler (PST) 39:26, 4. Jutta Theis (LTM/1. W40) 43:34, 5. Marion Haas (TV Rachtig/1. W45) 44:08, 8. Karin Lellig (Tri-Post Trier /1. W50) 45:4012. Michaela Bakali (SFG Bernkastel-Kues/1. W35) 47:17, 17. Maria Winkens (LTM/1. W65) 48:45. - Team: 1. LTM 2:26:49 Stunden, 2. Spiridon Hochwald 2:30:50, 3. Tri-Post Trier 2:36:55.

Männer, 10 km: 1. Carlo Schuff (PST) 30:50 Minuten, 2. Florian Neuschwander (PST) 32:23, 3. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf/1. M40) 32:48, 6. Jörg Borens (Team Proficoaching/1. M35) 34:18, 7. Marc Raßkopf (Citysport-Team Trier) 34:47, 8. Alexander Bock 34:48, 9. Dominik Werhan 34:59, 10. Andreas Theobald 35:02, 11. Lucas Theis 36:15 (alle PST), 12. Guido Metzen (GS Leiwen) 36:28, 13. Thomas Ernsdorf (LT Schweich) 36:49, 14. Armand Welsch (LG Langsur/1. M45) 37:19, 17. Wilfried Hermesdorf (TG Konz/1. M50) 37:44, 18. Uwe Persch (TG Konz/1. M55) 37:54, 105. Alfred Girault (TG Trier/1. M75) 47:46, 117. Heinz Maciohsek (LG Vulkaneifel/1. M70) 48:57, 171. Arnold Berg (SE Orenhofen/1. M80) 1:08:44. - Team: 1. PST I 1:38:01 Stunden, 2. PST II 1:46:16, 3. LT Schweich 1:53:13.

Abkürzungen: LTM = LT Mertesdorf, PST = Post-SV Telekom Trier.