Tunnellauf in Bleialf

Endlich auf mehr als 200 Teilnehmer hofft Michael Laumers bei der elften Auflage des Bleialfer Tunnellaufs am heutigen Samstag (4. September). Der Zehn-Kilometer-Hauptlauf führt zweimal durch einen ehemaligen Eisenbahntunnel.

Der Wunsch des Lauftreff-Vorsitzenden könnte in Erfüllung gehen: Einen Tag vor Schließung der Voranmeldeliste waren bereits 181 Startnummern vergeben. Im Hauptlauf über zehn Kilometer (Start: 17 Uhr mit Walking), der zweimal durch einen ehemaligen Eisenbahntunnel führt, sind Belgier, allen voran der ehemalige belgische Juniorenmeister Jérôme Hilger-Schütz die Favoriten. Der 35-Jährige aus Sankt Vith trifft unter anderem auf den Maare-Mosel-Lauf-Zweiten Jörg Borens (Team Proficoaching). Bei den Frauen muss sich Vorjahressiegerin Miriam Engel (TG Konz) mit der Ormonter Volkslaufsiegerin Gaby Andres aus dem belgischen Rocherath, auseinandersetzen.

Einen Teilnehmerschub dürfen sich die Bleialfer auch deshalb erhoffen, weil sie Finalstation des dreiteiligen Barmer-GEK-Firmencups sind. Die Betriebswertung wird im Fünf-Kilometer-Jugend- und Jedermannlauf um 16 Uhr durchgeführt. Zuvor starten Bambini (300 Meter um 15.30 Uhr) sowie Schüler A/B (zwölf bis 15 Jahre, zwei Kilometer um 15 Uhr) und C/D (bis elf Jahre, ein Kilometer um 14.45 Uhr). Anmeldung bis eine halbe Stunde vor dem jeweiligen Wettbewerb bei Start und Ziel an der Bleialfer Schule.