1. Sport
  2. Sportmix
  3. Leichtathletik

Weltrekordversuch im Moselstadion

Weltrekordversuch im Moselstadion

Thomas Dold wird am Freitag zum Weltrekord ansetzen - im Rückwärtslaufen. Beim SWT-Flutlichtmeeting will er seinen eigenen Rekord von 5:24 Minuten auf 1500 Metern unterbieten.

 Bei 3:20,2 Minuten blieb die Uhr stehen, als Thomas Dold rückwärts ins Ziel rannte. Damit stellte der Schwarzwälder einen neuen Weltrekord über einen Kilometer auf der Straße auf. TV-Foto: Funkbild
Bei 3:20,2 Minuten blieb die Uhr stehen, als Thomas Dold rückwärts ins Ziel rannte. Damit stellte der Schwarzwälder einen neuen Weltrekord über einen Kilometer auf der Straße auf. TV-Foto: Funkbild

(teu) Silvester 2008 stellte Thomas Dold beim Bitburger-Silvesterlauf auf dem Trierer Hauptmarkt eine Weltbestzeit
im Rückwärtslauf über einen Kilometer auf (3:20 Minuten). Am Freitag (18.9.) will der 25-Jährige aus Steinach bei Stuttgart
wieder in Deutschlands ältester Stadt einen Weltrekord aufstellen. Beim achten SWT-Flutlichtmeeting im Moselstadion
hat Dold seine aus dem Jahr 2006 datierende Bestzeit von 5:24 Minuten im Rückwärtslauf über 1500 Meter im Visier.
"5:15 Minuten möchte ich schon laufen. Fulminant wäre es natürlich, wenn irgendetwas mit einer Vier vorne herauskäme.
Aber ich will nicht zu viel Druck aufbauen", sagt Dold. Vorwärts lief der Diplom-Ökonom bereits 4:10 Minuten und Dold
weiß: "1500 Meter können verdammt lang werden."
Der Rückwärtslauf-Weltrekordversuch um 19.30 Uhr wurde in das Programm des SWT-Flutlichmeetings eingebaut. Ab
17.30 Uhr stehen zunächst 800-Meter-Rennen sowie Schülerläufe und ab 19 Uhr jeweils zwei Rennen über 5000 Meter
und 10 000 Meter auf dem Programm. Am Start sind im A-Lauf über 25 Runden um 20.30 Uhr unter anderem der DM-
Bronzemedaillengewinner Carlo Schuff (PST Trier) und Premierensieger Guido Streit (Silvesterlauf Trier e.V.).