1. Sport
  2. Sportmix

Marlen Hein Dritte beim Judo-Weltcup in Estland

Marlen Hein Dritte beim Judo-Weltcup in Estland

Marlen Hein als Dritte war beim Judo-Weltcup in Tallinn die erfolgreichste Athletin des Deutschen Judo- Bundes (DJB). In der Klasse bis 57 kg gewann die Berlinerin das „kleine Finale“ gegen Miryam Roper aus Leverkusen, die wegen Verletzungen den Kampf vorzeitig aufgab.

Hinter Miryam Roper, die auf den fünften Platz kam, erreichte Hannah Brück aus Esslingen den siebten Platz. Ebenfalls Platz sieben erreichte Claudia Ahrens aus Potsdam in der Klasse bis 63 Kilogramm. Einen weiteren fünften Rang gab es für Annika Heise (Godshorn/78 kg). Laura Vargas-Koch (Berlin/70 kg) und Kerstin Thiele (Leipzig/78 kg) wurden jeweils Siebte.