1. Sport
  2. Sportmix

McIlroy scheitert in Hongkong am Cut

McIlroy scheitert in Hongkong am Cut

Der Golf-Weltranglistenerste und Titelverteidiger Rory McIlroy ist überraschend beim Turnier der European Tour in Hongkong vorzeitig ausgeschieden.

Der 23-jährige Nordire konnte sich nach seiner schwachen 74er Auftaktrunde nicht entscheidend verbessern und spielte am Freitag nur eine 71 auf dem Par-70-Kurs. Mit insgesamt 145 Schlägen verpasste der Golfstar den Cut (142 Schläge) und damit die Qualifikation für die beiden Schlussrunden deutlich. McIlroy hatte in diesem Jahr sowohl die Geldrangliste der US-PGA-Tour als auch das Europa-Pendant, das Race to Dubai, gewonnen.

Die lange Saison forderte von dem jungen Nordiren ihren Tribut. „Wenn ich mental frisch gewesen wäre, hätte ich diese Fehler nicht gemacht“, sagte ein enttäuschter McIlroy, der aber in der nächsten Woche beim Saison-Finale in Dubai wieder angreifen will.

Dagegen darf Alex Cejka bei dem mit rund 1,6 Millionen Euro dotierten Turnier in Hongkong noch mitspielen. Der 41-Jährige absolvierte die zweite Runde mit guten 69 Schlägen und schaffte damit den Cut. Mit 141 Schlägen liegt er aber bereits zehn Schläger hinter dem Führenden Michael Campbell (131) aus Neuseeland. Der 43 Jahre alte US-Open-Champion von 2005 setzte sich mit einer 64er Runde an die Spitze. Der Sieger in Hongkong kassiert rund 260 000 Euro.