Nach Urlaub: Kaymer in Top-Form - Dougherty führt

Nach Urlaub: Kaymer in Top-Form - Dougherty führt

Nach einem zweiwöchigen Urlaub hat sich Deutschlands Golfstar Martin Kaymer zum Auftakt des European Masters in Top-Form präsentiert.

Der Weltranglistenfünfte aus Mettmann spielte bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung in Crans-Montana eine starke 65er Runde und liegt damit gemeinsam mit einem schlaggleichen Trio um US-Open-Gewinner Rory McIlroy aus Nordirland auf Rang zwei. Die Führung übernahm der Engländer Nick Dougherty mit 63 Schlägen.

„Es war einfach eine schöne Runde und sehr gutes Golf“, bilanzierte der entspannte Kaymer. Knapp drei Wochen nach seinem Debakel bei der PGA Championship, wo Kaymer als Titelverteidiger des Major-Turniers den Cut verpasst hatte, zeigte sich der 26-Jährige gut erholt und voller Tatendrang. Bei nur einem Bogey gelangen ihm gleich sieben Birdies auf dem Par-71-Kurs des noblen Golf-Clubs Crans-sur- Sierre. „Ich habe wieder großen Spaß“, sagte Kaymer.

Keinen Grund zum Lachen hatte Sven Strüver. Der Hamburger, der das Turnier 1998 gewonnen hatte, musste nach 13 Löchern wegen einer Rückenverletzung aufgeben. Auch für Marcel Siem aus Ratingen lief es nicht sonderlich gut. Er belegt mit 72 Schlägen den geteilten 86. Platz und muss um den Halbzeit-Cut bangen.