150 Kegler bei Wettkampf in Morbach

150 Kegler bei Wettkampf in Morbach

Sportkegler aus der ganzen Bundesrepublik und den Nachbarländern haben sich beim internationalen Vergleich in Morbach miteinander gemessen. Das Herren-A-Team aus Rheinland-Pfalz belegte dabei der ersten Platz.

Morbach. Rund 150 Sportkegler der Altersklassen A und B haben in Morbach einen internationalen Vergleichswettkampf ausgetragen. Teams aus Belgien und Luxemburg sowie aus fünf Bundesländern, darunter einige hochkarätige Erst- und Zweitligaspieler, standen auf der Kegelanlage des KSV Haardtkopf. Für viele war das Turnier eine willkommene Formüberprüfung vor den Internationalen Meisterschaften im August in Trier.Im rheinland-pfälzischen Herren-A-Team (50 bis 59 Jahre) ging Alfred Mitscher, amtierender Herren-A-Mannschaftsweltmeister, auf die Bahnen. Mitscher war lange für den KSV Haardtkopf aktiv. Sein Können bewies er eindrucksvoll mit dem besten Resultat (893 Holz) unter den neun Herren-A-Teams. Damit verhalf er der rheinland-pfälzischen Auswahl zum Sieg vor dem Saarland und dem Team vom Niederrhein.Die Herren-B-Mannschaft (ab 60 Jahre) aus Rheinland-Pfalz verpasste dagegen als Vierter unter zwölf Teams einen Platz auf dem Siegerpodest. Das Saarland siegte, vor Westfalen-Süd und Niedersachsen. Elf Mannschaften umfasste das Feld der Damen-A-Konkurrenz (ab 45 Jahre). Hier belegten die Rheinland-Pfälzerinnen nicht nur die ersten drei Plätze der Einzelwertung, sondern gewannen auch überlegen den Vergleichskampf. Platz zwei erreichten die Saarländerinnen vor den Keglerinnen aus Westfalen-Süd. Neu Ergebnisse: Damen-A: 1. Rheinland-Pfalz 3255 (Beate Gsodam 835, Rita Kasper-Kirst 831, Claudia Holz 822, Birgit Müller 767) 2. Saarland 3102, 3. Westfalen-Süd 3094. Herren-A: 1. Rheinland-Pfalz 3351 (Alfred Mitscher 893, Alfred Niebergall 878, Matthias Schneider 795,Gerd Köhl 785), 2. Saarland 3276, 3. Niederrhein 3264. Herren-B: 1. Saarland 3197, 2. Westfalen-Süd 3185, 3. Niedersachsen 3164, 4. Rheinland-Pfalz 3136 (Dieter Schneider 805, Manfred Fuchs 802, Klaus Schmitt 791, Peter Fritzen 738).

Mehr von Volksfreund