1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

3000 Euro für die besten Projekte

3000 Euro für die besten Projekte

Bis zum 12. Juli können sich alle Vereine aus dem Kreis Trier-Saarburg für den Wettbewerb Sterne des Sports bei den örtlichen Genossenschaftsbanken bewerben. Auf regionaler Ebene werden 3000 Euro ausgeschüttet.

Trier. 2012 war es ein Segelprojekt für Schwerstbehinderte, davor wurden das Projekt Waldstadion für benachteiligte Jugendliche, herausragende Jugendarbeit in Irsch und Tarforst oder Herzsportkurse ausgezeichnet - und ab sofort wird die Frage beantwortet: Wer gewinnt bei den Sternen des Sports im Kreis Trier-Saarburg in diesem Jahr?
Für die Sterne des Sports können sich Sportvereine in zehn verschiedenen Kategorien bewerben. Dabei geht es nicht um "höher, schneller, weiter", sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Der Wettbewerb würdigt kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit, Integration oder Gleichstellung. Gefragt sind Programme und Angebote, mit denen sich die Vereine und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer sozial engagieren.
"Bei den Sternen des Sports geht es nicht darum, sportliche Höchstleistungen und Medaillen auszuzeichnen, sondern das soziale Engagement der Vereine zu honorieren und die vielen ehrenamtlich Tätigen aus dem Schatten ins Rampenlicht zu bringen", sagt Horst Schreiber, Vorstand der Volksbank Trier. Seine Bank sowie die Volksbank Hochwald-Saarburg und die Raiffeisenbank Mehring-Leiwen sind auf lokaler Ebene gemeinsam mit dem Sportkreis die Veranstalter der Sterne des Sports.
Und die Teilnahme lohnt sich für die Gewinner auch finanziell: Insgesamt 3000 Euro schütten die beiden Banken allein auf regionaler Ebene aus, wo der bronzene Stern des Sports verliehen wird. Bis 12. Juli können die Vereine aus dem Kreis Trier-Saarburg ihre Bewerbungsunterlagen bei den drei Banken einreichen, danach kürt eine Jury die drei Sieger, die den Kreis auf Landesebene vertreten werden.
Die Volks- und Raiffeisenbanken stehen zudem bei der Bewerbung mit Rat und Tat zur Seite (siehe Extra). "Die soziale Funktion der Vereine kann nicht hoch genug angerechnet werden", betonte Werner Dellwing, Vorstand der Volksbank Hochwald-Saarburg. "Wir hoffen darauf, dass sich wieder viele Vereine bewerben, denn sinnvolle Projekte gibt es genügend", meint der Sportkreisvorsitzende Felix Jäger.
Extra

Seit 2004 zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volks- und Raiffeisenbanken Vereine mit den Sternen des Sports aus. Im Regionalwettbewerb erhalten die Sieger die bronzenen Sterne, im Landeswettbewerb silberne und auf Bundesebene goldene Sterne. Die Bundessieger werden in diesem Jahr von Kanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet. Im Regionalwettbewerb werden von den Banken Prämien in der Gesamthöhe von 3000 Euro für die drei Sieger ausgeschüttet. Informationen unter www.sterne-des-sports.de Infohotline für Bewerbungen 030/39209214, weitere Informationen zum Wettbewerb bei den Banken - Ansprechpartner sind Melanie Frieden (Volksbank Trier), Monika Schleder (Volksbank Hochwald-Saarburg) sowie Geraldine Simon (Raiffeisenbank Mehring-Leiwen). BP