1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

357 Teilnehmer beim dritten Vulkan-Cross-Triathlon

357 Teilnehmer beim dritten Vulkan-Cross-Triathlon

Nachdem sich Marc Pschebizin und Jens Roth in den vergangenen beiden Jahren beim Schalkenmehrener Cross-Triathlon um den Sieg stritten, siegten Trainer und Athlet diesmal getrennt: Pschebizin auf der Sprint-, Roth auf der Vulkan-Distanz.

Schalkenmehren. Es war die Generalprobe für die nationalen Titelkämpfe im Cross-Triathlon, die im kommenden Jahr in der Vulkaneifel stattfinden sollen - und Jens Roth fühlt sich gewappnet, gegen die nationale Konkurrenz anzutreten. "Ich denke, wenn die Jungs nächstes Jahr kommen und ich kenne die Strecke, dann werde ich nicht so schlecht aussehen", sagte der 24-Jährige aus Monzelfeld, der für Montabaur startet.Seine Streckenkenntnis nutzte Roth bereits bei der Premiere der sogenannten Vulkandistanz über 1,5 Kilometer Schwimmen, 32 Kilometer Mountainbike fahren um die Dauner Maare und zehn Kilometer Crosslauf. "Ich war den ganzen Donnerstag in Schalkenmehren, um mir jeden Grashalm einzuprägen", erzählte er. Nach nur 20:22 Minuten für 1,5 Kilometer kam der deutsche Altersklassen-Titelträger bei den 20- bis 24-Jährigen aus dem Schalkenmehrener Maar - vier Minuten vor dem Nächstschnellsten. Nach weiteren 32 Kilometern auf dem Mountainbike und zehn Kilometern Crosslauf wuchs sein Vorsprung auf fast eine Viertelstunde auf Daniel Blankenfuland (LLG Wonnegau), der auch Rheinland-Pfalz-Vizemeister wurde.Marc Pschebizin kam auf der Sprintdistanz (750 Meter, 20 Kilometer, sechs Kilometer) ebenfalls als Erster aus dem Wasser. Bei den auf dieser Strecke ausgetragenen Jugend-Landestitelkämpfen wurde Oliver Gorges von Tri-Post Trier Vizemeister der 14- und 15-Jährigen. teu Ergebnisse: (Platz 1-3 und Altersklassensieger) 1,5 km - 32 km - 10 km: Frauen: 1. Tina Vliegen (Belgien/1. W30) 2:55:27 Stunden, 2. Ulrike Blank-Peters (Bingen/1. W45) 2:57:20, 3. Daniela Kösler (Köln) 2:59:37. W25: Julia Wydra (St. Wendel) 3:07:58. Männer: 1. Jens Roth (Monzelfeld/1. M20) 2:13:15, 2. Daniel Blankenfuland (LLG Wonnegau/1. M30) 2:25:47, 3. Erik Vliegen (Belgien) 2:31:24. M20: Marc-Pascal Ehlen (Mussbach) 2:40:12. M25: Florian Kupfer (Team Benes) 3:04:56. M35: Torsten von Stein (Team Campana) 2:41:33. M40: Thorsten Langer (Belgien) 2:34:07. M45: Markus Schnitius (Koblenz) 2:41:46. M55: Gerd Funk (RSC Stahlross Wittlich) 3:17:49. 750 m - 20 km - 6 km: Frauen: 1. Rosi Schings (Stolberg/1. W50) 1:59:50 Stunden, 2. Katja Gehrmann (Duisburg/1. W30) 2:00:44, 3. Sandra Mager (TuS Mechernich/1. W40) 2:02:04. W20: Janine Wiesmann (Team ohne Namen) 2:23:16. W25: Kathleen Windheuser (Kaffeefahrt) 2:31:10. W35: Nicole Thoß (haertdisaster) 2:34:38. Männer: 1. Marc Pschebizin (Proficoaching Wittlich/1. M35) 1:26:43 Stunden, 2. Jörg Clasen (Mayen/1. M40) 1:32:55, 3. Thomas Koch (Ausdauerteam Morbach) 1:41:16. U20: Christoph Bauer (Paul\'s Bikeshop Büchel) 1:54:21. M20: Christian Weich (St. Ingbert) 1:42:33. M25: Ulrich Laux (SV Büchel) 2:00:56. M30: Mario Jehnen (Erlebnis Vulkaneifel) 1:49:18. M45: Georges Huther (Frankreich) 1:42.49. M50: Hans-Werner Schüller (SV Uersfeld) 1:57:02. M60: Werner Wirtz (Kastellaun) 1:56:57. Staffel: 1. Team Martin Wagner 1:23:49 Stunden, 2. Tri-Team Gerolstein 1:28:11, 3. K3-Team Klaeren 1:28:19.