| 20:40 Uhr

Sport
Als die Weltspitze zu Gast in Trier war

Ein besonderer Höhepunkt für Trier und die gesamte Region war über viele Jahre hinweg der Deutschland-Cup, der von 1987 bis 1999 in Trier stattfand. Untrennbar war das Stelldichein der Tischtennis-Weltelite mit dem damaligen Gelb-Rot-Trier-Vorsitzenden Heinz Guillaume verbunden.

Spitzensport auf höchstem Niveau zog auch Tausende von Zuschauern an. Mit Jan Ove Waldner und Jean-Michel Saive waren mehrfach Spieler vor Ort, die es zum Weltranglistenplatz Nummer eins schafften. Die immensen Kosten, die schließlich nach dem Rückzug von Sponsoren die Möglichkeiten von Gelb-Rot Trier als Ausrichter überstiegen, machten eine Fortführung unmöglich. Die Vereinsführung entschloss sich derweil, das Turnier zweigleisig mit internationalen Turnieren für Jugend und für Senioren weiterzuführen.