1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

American-Football: Junioren stehlen Herren die Show

American-Football: Junioren stehlen Herren die Show

Vor 100 begeisterten Zuschauern unterstrich das Juniorteam der PST Trier Stampers in der Rheinland-Pfalz-Liga seine Ambitionen, im kommenden Jahr in der Leistungsliga an den Start zu gehen. Die Juniors, die in dieser Saison erstmals zu Hause antreten konnten, blieben auch im dritten Spiel ungeschlagen und landeten dabei mit 40:0 (32:0) gegen die Rodgau Pioneers einen Kantersieg.

Die Trierer Verteidigung erstickte schon alle Angriffsversuche der Hessen im Keim und hatte das Duell bereits zur Halbzeit nach Touchdowns von Gregor Müller, Fabrice Labako, Bolidszsar Kozak und Extrapunkten von Hilal Khalife und Alessandro Cordel für sich entschieden. Wegen der großen Überlegenheit fand die "Mercy Rule" Anwendung. Dabei wird die Uhr nach Pfiffen nicht wie üblich angehalten, sondern läuft weiter. Dennoch konnte Trier das Resultat weiter ausbauen. Nichts zu feiern gab es dagegen beim Spiel der Herrenmannschaft, die den Fulda Saints mit 0:8 (0:0) unterlag. In einer verbissen geführten Partie, in der vor allem die Liebhaber der Defensive auf ihre Kosten kamen, gelang es beiden Kontrahenten nur selten, den Gegner in Bedrängnis zu bringen. Die Entscheidung fiel gegen Ende des 3. Viertels, als Fulda ein Touchdown und eine anschließende Conversion zum Endstand gelangen. Die Stampers versuchten alles, gaben bis zum Schlusspiff alles, schafften aber keine Resulatatsverbesserung mehr. Das nächste Spiel der Junior Stampers findet am kommenden Samstag bei den Fulda Saints statt. Einen Tag später empfängt das Herrenteam die Neuwied Rockland Raiders (15 Uhr, Bezirkssportanlage Heiligkreuz).