American Football: Tarforst verliert zu Hause

American Football: Tarforst verliert zu Hause

Trotz eines guten Starts in die Partie mussten sich die American Footballer der Tarforster Wolverines im Heimspiel gegen die Gießen Golden Dragons II mit 2:13 geschlagen geben. Gegen den Tabellenzweiten der Verbandsliga Mitte überraschte Tarforsts Ersatzquarterback Conner Rubin mit seinen Auftaktspielzügen die Gäste-Defensive.

Kapital in Form von Punkten konnten die Trierer aber nicht schlagen.
Im zweiten Viertel nutzte Gießen Trierer Unachtsamkeiten. Die Hessen gingen mit einer 13:0-Führung in die Halbzeitpause.
Danach boten die Trierer den 120 Zuschauern ein spannendes Spiel. Martin Karling sorgte mit einem sogenannten Saftey (Zufallbringen des gegnerischen Ballträgers in der eigenen Endzone) für die beiden Trierer Punkte.
"Die Leistung unserer Defense hat sich endlich stabilisiert. Jetzt müssen wir nur noch mit unserer Offense punkten", sagte Trainer Jürgen van der Heyde.
Am Pfingstsonntag, 8. Juni, treffen die Wolverines auf die Bad Hersfeld Raiders (15 Uhr, Sportanlage Pfalzel, Hans-Adamy-Straße). red