1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Anspruchsvoll und unterhaltsam

Anspruchsvoll und unterhaltsam

Mit knapp 1800 Nennungen in 31 Wettbewerben sind die elften Bernkastel-Kueser Reitertage von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. August, auf dem Plateau das größte und mit fünf Prüfungen in der schweren Klasse auch das anspruchsvollste Springturnier in der Region. Erstmals schreibt der Pferdesportverein (PSV) neben Nachwuchs- und Senioren-Cup auch einen Wettbewerb für Amateure aus.

Bernkastel-Kues. Sebastian Kirst vom ausrichtenden PSV dürfte besonders heiß sein auf die Bernkastel-Kueser Reitertage von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. August, auf dem Cusanus-Hofgut auf dem Kueser Plateau. Denn am Samstag, 10. August, 18 Uhr, erhält der 27-Jährige das Goldene Reitabzeichen für zehn Siege in der schweren Klasse.
Los geht das Springturnier am Mittwoch um 8 Uhr mit Prüfungen für Nachwuchspferde. Um 17.30 Uhr beginnen die Qualifikationen der regionalen Reiter für die Kleine Tour mit Finale am Freitag, 19.15 Uhr. Um 16.15 Uhr bereits geht es um den Sieg bei der schwierigeren Großen Regionalen Tour. Für Spaß bei den Zuschauern wird wieder der Kampf der Reiter-Autofahrer-Teams beim Jump & Drive am Samstag, 21 Uhr, unter Flutlicht beitragen. Donnerstag und Freitag starten die Prüfungen ab 8 Uhr, Samstag bereits ab 7 Uhr. Insgesamt seien knapp 1800 Nennungen eingegangen, sagt Pressesprecherin Jana Immik. 280 Reiter aus dem Bundesgebiet und Luxemburg mit 850 Pferden in 31 Prüfungen.
Höhepunkte: Finale am Sonntag


Extra für Junioren und Junge Reiter bis 21 Jahren ist der Nachwuchscup am Sonntag, 8.30 Uhr, ausgeschrieben. Für die bis 16-Jährigen gibt es erstmals am Samstag, 20 Uhr, eine Qualifikation zum Pferdesport-Journal-Cup Rheinland-Pfalz-Saar. Wer den Pokal holen will, muss bei zwei Wertungen für das Finale am 8. und 9. September beim RFV Alsenborn in der Pfalz mitreiten. Ohne engagierte Sportreiter können sich Senioren sowie Amateure am Freitag und Samstag, jeweils um 20.30 Uhr unter Flutlicht beziehungsweise am Freitag, 14.45 Uhr, und Sonntag, 13 Uhr, in der schweren Klasse messen.
In der mittleren Klasse bietet der PSV zwei Touren an, die kleine mit Finale am Sonntag, 9.30 Uhr sowie die mittlere Tour, in der mehr als 150 Starter um die 35 Plätze im Finale auf S-Niveau am Sonntag, 11 Uhr, kämpfen.
Sportliche Höhepunkte sind die drei Prüfungen der schweren Klasse bei der großen Tour am Freitag, 11.30 Uhr, Samstag, 16 Uhr, und beim Finale, dem Großen Preis von Bernkastel-Kues, einem Zwei-Sterne-Springen der Klasse S mit Hindernissen bis zu 1,50 Metern Höhe, am Sonntag um 15.30 Uhr. Auch Kirst will dann bei den Platzierungen ein Wörtchen mitreden.