Auf dem Laufenden

Auf den Höhen von Eifel und Hunsrück liegt Schnee. Sogar in Trier haben es am Dienstagabend einige eisige Flocken bis zum Boden geschafft.

Der Winter kündigt sich an und lässt manchen Freiluftsportler erschaudern. Nicht wenige werden nun wieder zu Stubenhockern oder leben ihren Bewegungsdrang auf Laufbändern und ähnlichen, wenig Spaß fördernden Gerätschaften aus. Für alle, die auch bei Wind und Winterwetter in der frischen Luft aktiv sind, hat die Zwiebelzeit begonnen. Allium cepa, die Gemeine Zwiebel, findet nicht nur vielfältig Verwendung in der Speisenzubereitung. Die Lauchpflanze ist auch Heilpflanze des Jahres. Denn sie wirkt antibakteriell und ist gut für die Regulierung von Blutdruck, Blutfetten und Blutzucker. Zwiebelumschläge helfen bei Ohrenschmerzen, Zwiebelsirup, gesüßt mit Honig, ist gut bei Halsschmerzen. Wer sein Immunsystem durch regelmäßiges Laufen stärkt, wird das hoffentlich nicht brauchen. Die Zwiebel wird dann zum Sinnbild dafür, wie man sich an kalten Tagen kleiden sollte: Schicht für Schicht, nach dem Zwiebelprinzip eben. Aber wenn für die eine oder andere Schicht etwas fehlt? Keine Sorge, schon bald ist Weihnachten. laufen@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund