1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Ausdauersport: Die Grüne Hölle als E-Bike-Teststrecke

Ausdauersport: Die Grüne Hölle als E-Bike-Teststrecke

Beim Rad und Run am Ring rechnen die Organisatoren an diesem Wochenende mit mehreren Tausend Teilnehmern. 1375 Athleten haben sich für die 34. Auflage des Nürburgringlaufs angemeldet. Der Großteil will die legendäre Nürburgring-Nordschleife mit dem Fahrrad bewältigen.

Nürburgring. Der Startschuss fiel am gestrigen Freitagabend. Mit einer Neuerung. Die ersten Sieger bei der Großveranstaltung Rad und Run am Ring wurden bei einem Einzelzeitfahren über 22 Kilometer über die legendäre Nordschleife ermittelt. Gekoppelt mit dem Zehn-Kilometerlauf über die Grand-Prix-Strecke am heutigen Samstagmorgen gibt es sogar eine Duathlonwertung.Das Zeitfahren ist einer von vier neuen Wettbewerben bei Rad und Run am Ring. Der leistungssportlich orientierte Nachwuchs erhält am späten Samstagvormittag zwei eigene Rennen. Außerdem gibt es beim 24-Stunden-Radrennen erstmals eine E-Bike-Wertung.Manch einer wird beim Gedanken, dass E-Bike-Fahrer in den Nordschleife-Steigungen locker lächelnd an schwitzenden Radfahrern vorbeirollen, schlucken. Doch das Reglement sieht vor, dass bei den Fahrrädern mit Hilfsmotor dieser nur bis 25 Stundenkilometer aktiv sein darf. Die Rad-am-Ring-Organisatoren hoffen deshalb auf einen interessanten Vergleich mit den klassischen Radrennfahrern. Für die Hersteller wird es ein ziemlich einmaliger Härtetest für ihr Material werden. Zumal die E-Bike-Fahrer über die Steilstrecke mit ihren 27 Prozent den Punkt Hohe Acht erklimmen müssen. Klassischer Breitensport wird sonntags geboten, wenn sich bei den Tourenfahrten Radfahrer ganz ohne Wettkampfambitionen zwischen 7 und 15 Uhr unter die Rennradler mischen können.Zeitplan Rad und Run am Ring: Samstag, 26. Juli: 6.30 Uhr bis 12.30 Uhr: Startnummernausgabe und Nachmeldung, 8.45 Uhr: 24,4-km-Lauf, 8.55 Uhr: 5-km-Lauf, 9.05 Uhr: 10-km-Lauf, 9.10 Uhr: Bambinilauf, 11.50 Uhr: U19-Rennen (45 km), 12.35 Uhr: U17-Rennen (24 km), 12.50 Uhr: 150-km-Rennen, 12.54 Uhr: 75-km-Rennen, 12.57 Uhr: 24-Stunden-E-Bike-Rennen, 13.15 Uhr: 24-Stunden-Rennen Rennrad, 13.20 Uhr: 24-Stunden-Rennen MTBSonntag, 27. Juli: 7 bis 12.30 Uhr: individuelle Starts Nordschleifen-Tourenfahren (Anmeldung Boxen 25-27), 15 Uhr: ZielschlussWeitere Informationen im Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.radamring.de" class="more" text="www.radamring.de"%> , <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/laufen" class="more" text="www.volksfreund.de/laufen"%> teu