Badminton: Spieler des FSV Tarforst sahnen Pokale ab

Badminton: Spieler des FSV Tarforst sahnen Pokale ab

Beim dritten Oliver Mini-Cup in Plaidt haben die Badmintonspieler des FSV Trier-Tarforst (im Bild) am erfolgreichsten abgeschnitten. Ziyu Zhao schaffte es bei ihrer ersten Turnierteilnahme nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt auf Anhieb in der Altersklasse U 12 ins Finale.

Dort besiegte sie die aktuelle Ranglistenerste Victoria Miltz (DJK Plaidt) in einem engen Dreisatzmatch. Janna Morgen vom FSV belegte den achten Platz. In der U-12-Konkurrenz der Jungen bezwang Simon Brill in einem FSV-internen Finale Carl Cronqvist. Das Duo hatte zuletzt die Rheinlandmeisterschaft im Doppel gewonnen. Cronqvist stand zum zwölften Mal im Finale eines Oliver Mini-Cups, bisher hatte er alle Endspiele gewonnen. Bei den Jungen der Klasse U 11 behielt der Tarforster Armin Kuhberg in einem engen Dreisatzfinale gegen Mika Schönborn (SC Smash Betzdorf) die Oberhand. Bei den Jungen der Klasse U 10 war Jannik Brill vom FSV eine Klasse für sich. Auf Rang drei landete Brad Brauner. Bei den Jungen der Klasse U 9 freute sich Konstantin Kaprov vom FSV über seinen ersten Turniersieg. Schärfster Konkurrent war Rasmus Kuhberg, der im Finale gestoppt wurde. In der Gesamtwertung der drei Mini-Cup-Turniere in Adenau, Trier und Plaidt wurden vier FSVler Gesamtsieger: U 9: Konstantin Kaprov; U 10: Jannik Brill; U 11: Armin Kuhberg; U 12: Carl Cronqvist (red)/Foto: privat