1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Bälle so schwer wie zehn Tafeln Schokolade

Bälle so schwer wie zehn Tafeln Schokolade

Spaß ist das Wichtigste beim Sport. Beim Kinderleichtathletik-Sportfest in Schweich hatten 150 Mädchen und Jungen am vergangenen Sonntag viel Freude beim Laufen, Springen und Werfen.

Schweich. Nächstes Jahr ist es wieder so weit: In Rio de Janeiro, einer großen Stadt in Südamerika, finden die Olympischen Spiele statt. Das ist ein riesiges Sportfest. Mehr als zwei Wochen lang werden in Sportarten wie Rudern, Fechten oder Schwimmen, aber auch Fußball oder Hockey die Besten gesucht. Ein Kern des olympischen Programms ist die Leichtathletik. Das ist Laufen, Springen und Werfen, also Bewegungen, die jeder kennt.Für Kinder

Am vergangenen Sonntag durften sich 150 Mädchen und Jungen schon mal wie kleine Olympiateilnehmer fühlen. In Schweich fand ein großes Hallensportfest statt. Manche der Teilnehmer waren erst vier Jahre alt. Die Ältesten elf. Klar, dass nicht die gleichen Disziplinen wie bei den Erwachsenen gemacht wurden. Einen Speer oder eine Kugel zu werfen, wäre ja auch viel zu gefährlich. Und die Hindernisse beim Hürdenlauf der Erwachsenen sind mehr als einen Meter hoch. Da kommen Kinder nicht drüber. Aber bestimmt können sie schneller drunter durch laufen als die Großen.Bei der Kinderleichtathletik, die man kurz auch Kila nennt, wird deshalb über Kartons gelaufen. Und geworfen wird beispielsweise ein ein Kilogramm schwerer Ball. Das ist so schwer, wie zehn Tafeln Schokolade zusammen. Der wichtigste Unterschied zu den Erwachsenen ist aber, dass bei der Kila nicht jeder für sich, sondern Mannschaften um den Sieg kämpfen, sagt Friedbert Beckinger. Das ist der Vorsitzende der Leichtathletik-Abteilung des TuS Mosella Schweich. Weil Kinder schnell wachsen, sind die Unterschiede oft groß. Wenn man aber gemeinsam in einer Mannschaft ist, sind die vielleicht noch etwas Kleineren nicht so schnell traurig, weil sie vielleicht nicht ganz so schnell laufen können. Wichtig ist, dass alle sich anstrengen.Und vor allem Spaß haben, meint Friedbert Beckinger. Den hatten die Mädchen und Jungen beim Kila-Sportfest in Schweich auf jeden Fall. "Mir hat besonders der Hindernislauf gefallen", sagte der neunjährige Eric. Besonders toll fand er, dass der Hindernislauf als Staffelrennen ausgetragen wurde. Wer gerade nicht rannte, feuerte seine Mannschaftskameraden lautstark an.Sieger waren am Ende alle jungen Sportler. Als Belohnung gab es deshalb für jeden eine Goldmedaille. Die besten Mannschaften durften außerdem einen Pokal mit nach Hause nehmen. Ergebnisse (Platz 1-5): Bis 7 Jahre: 1. TuS Mosella Schweich I, 2. TuS Mosella Schweich II, 3. TV Morbach und Silvesterlauf Trier, 5. Wittlicher TV. 8-9 Jahre: 1. SFG Bernkastel-Kues II, 2. TV Morbach, 3. SFG Bernkastel-Kues I, 4. TuS Mosella Schweich IV, 5. Wittlicher TV II. 10-11 Jahre: 1. SFG Bernkastel-Kues III, 2. Wittlicher TV, 3. TuS Mosella Schweich, 4. Silvesterlauf Trier, 5. TV Morbach. teuBilder im Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/laufen" text="www.volksfreund.de/laufen" class="more"%>