1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Bären drehen Partie binnen Sekunden

Bären drehen Partie binnen Sekunden

Das Drehbuch für den ersten Eishockeyabend der neuen Saison in Bitburg hätte kaum besser sein können. 215 Zuschauer bejubelten einen offenen Schlagabtausch zwischen den Eifel-Mosel-Bären und dem EHC Neuwied, den die Gastgeber mit 8:4 für sich entschieden. Die Fans spendeten 705 Euro für den guten Zweck.

Bitburg. Die ungewohnt große Kulisse blieb nicht folgenlos. Die Eifel-Mosel-Bären starteten sehr nervös in die Rheinland-Pfalz-Ligapartie gegen eine Zweitbesetzung der Oberligamannschaft des EHC Neuwied. Die erste Garnitur spielte zeitgleich in der dritthöchsten deutschen Spielklasse gegen die Moskitos Essen. Gleichwohl standen im Aufgebot der Rheinländer mit Stürmer Daniel Niestroj und Torhüter Alexander Rodens erfahrene Kräfte. Rodens brachte die Torjäger der Eifel-Mosel-Bären reihenweise zum Verzweifeln. Erst in doppelter Überzahl (14. Minute) bezwang Michal Janega den Neuwieder Schlussmann zum ersten Mal. Kurz vor der ersten Drittelpause (20.) erhöhte Eric Guevremont nach Zuspiel von Lukas Golumbeck zum 2:0.Im Mitteldrittel wurde das Spiel hitziger und körperbetonter. Eric Guevremont erhielt für einen Check von hinten eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Er ist somit auch für das kommende Meisterschaftsspiel gegen den IHC Beaufort gesperrt. Neuwied ging durch Tore von Andre Martaler (25., 30.), Kevin Kopetzky (37.) und Daniel Niestroj (38.) mit 4:2 in Führung. Tom Barth markierte den für die Gastgeber wichtigen 3:4 Anschlusstreffer (38.). Wie ausgewechselt kamen die Eifel-Mosel Bären in den letzten Spielabschnitt. Binnen neun Sekunden drehten die Gastgeber die Partie zu ihren Gunsten. Marcel Hirsch und Andreas Weiler sorgten in der 44. Minute für die 5:4-Führung. Kurz vor der Schlusssirene machten Janega (58.,60.) und David Müller (59.) alles klar.Die Eifel-Mosel-Bären bedankten sich bei den Zuschauern nicht nur für deren Unterstützung, sondern auch deren 705-Euro-Spende zugunsten der Movember-Aktion, mit der auf Prostatakrebs und weitere Männerkrankheiten aufmerksam gemacht wird.Am 16. November, 19 Uhr, treffen die Eifel-Mosel Bären im Landespokal-Halbfinale zu Hause auf den EHC Zweibrücken.Strafen: Eifel-Mosel-Bären: 21 Minuten, zudem Zehn-Minuten-Disziplinarstrafe gegen Müller und 20-Minuten-Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Guevremont; EHC Neuwied: 24 Minuten, zudem jeweils Zehn-Minuten-Disziplinarstrafen gegen Oltersdorf, Paus und NiestrojAufstellung der Bären: Harper, (Engels) - Okpysh, Tschammer, Berens, Hirsch, Janega - Guevremont, Barth, Golumbeck, Müller, Arend, Weiler red