1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Bärenstarker Auftritt gegen Beaufort

Bärenstarker Auftritt gegen Beaufort

Die Eifel-Mosel-Bären haben das dritte Spiel in der Eishockey-Rheinland-Pfalz-Liga souverän mit 9:4 (2:1,3:2,4:1) gegen den luxemburgischen Vertreter aus Beaufort gewonnen.

Bitburg. Mit Nick Zierden kam am Sonntag ein weiterer, völlig unbekannter US-Amerikaner ins Team der Bären. Der 22-jährige Verteidiger spielte bislang bei den Granite City Lumberjacks in der NA3HL, einer Junior A-Liga, die höheres Ansehen unter den High-School-Ligen in Amerika besitzt. Dementsprechend fügte sich Zierden schnell in das Team der Eifel-Mosel-Bären ein. Zwar starteten die Bären unsicher in die Partie und kassierten in einer Unterzahlsituation schon in der 4. Minute das 0:1. Aber dann dominierten die Männer rund um Spielertrainer Michal Janega das restliche Spiel. In der 10. Minute knipste Marc Höffler zum wichtigen Ausgleich, bevor Stefan Wanken zwei Minuten später eine 2:1-Führung für die Eifel-Mosel-Bären herstellte.Zum Beginn des mittleren Abschnitts zeigte sich eine noch größere Dominanz. Lukas Golumbeck erhöhte zum 3:1 (20.). Nick Zierden legte in der 28. Minute noch eins obendrauf. Nur zwei Minuten später netzte Stefan Tschammer in Unterzahl souverän hinter Beauforts Schlussmann Michel Welter ein.Im letzten Spielabschnitt steigerten sich die Emotionen in einem bis dahin sehr fairen Spiel. Größere Strafen blieben aber aus. David Müller (45.) und ein bärenstarker Tom Barth (47.) machten weitere Tore für das heimische Team. Marcel Hirsch (54.) erhöhte nach einem wunderschönen Zuspiel von Marc Höffler zum 8:3. Das von knapp 200 Zuschauern bejubelte 9:4-Endergebnis erzielte Tom Barth (60.) nur wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff.Somit behaupten die Eifel-Mosel-Bären ihre Führung in der Rheinland-Pfalz-Liga und sind weiterhin ungeschlagen. Unterstützung erhielt das Team übrigens von Messdienern aus Kell am See, die in der Bitburger Eissporthalle die Daumen drückten. Zuvor warfen sie einen Blick hinter die Kulissen, bekamen eine Führung in der Eishalle und durften sogar in die Kabine der Eifel-Mosel-Bären. Tore: 0:1 (4. Minute) Mosr, Mirko (Wambach) - Überzahl 5v4, 1:1 (10.) Höffler (Golumbeck), 2:1 (12.) Wanken (Barth), 3:1 (20.) Golumbeck (Barth), 4:1 (28.) Zierden (Golumbeck, Barth), 5:1 (30.) Tschammer (Golumbeck, Fink) - Unterzahl 3v4, 5:2 (32.) Welter, B. (Houdremont) - Überzahl 4v3, 5:3 (36.) Welter, B. (Houdremont), 6:3 (45.) Müller (Weiler), 7:3 (47.) Barth (Wanken), 8:3 (54.) Hirsch (Höffler), 8:4 (58.) Houdremont (Beran, R., Welter, B.), 9:4 (60.) Barth (Golumbeck) Aufstellung Eifel-Mosel Bären: Harper, Engels - Tschammer, Knob, Hirsch, Höffler, Fink, Okpysh, Zierden - Golumbeck, Barth, Wanken, Müller, Weiler, Janega, Christy, Arend, Berens, Pauls bec/red