ballgeflüster

Zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison hat der FSV Salmrohr den Kader nochmals verstärkt. Neuzugang Robin Mertinitz ist in der Region bestens bekannt.

Als B-Junior zog es den talentierten Mittelfeldspieler von der Trierer Eintracht zum FSV Mainz 05, wo er auch seinen bisher größten Triumph feierte. Mertinitz, inzwischen 22 Jahre alt, schoss in der Saison 2008/09 den Siegtreffer zum Mainzer 2:1-Erfolg über Borussia Dortmund im Endspiel um die deutsche U-19-Meisterschaft. Dortmunds Ausgleichstreffer hatte übrigens Mario Götze erzielt. Der gebürtige Trierer Mertinitz, der sich bereits seit zehn Tagen im Training bei den Salmtalern befindet, hat die Verantwortlichen in dieser Phase überzeugen können. "Mit Robin sind wir im Mittelfeld jetzt sehr tief besetzt. Er ist noch sehr jung, kommt aus unserer Region, und passt damit genau in unser Anforderungsprofil", sagt Trainer Patrick Klyk. Weiterhin bescheinigt Klyk dem dribbelstarken und beidfüßigen Offensivspieler "eine sehr gute Übersicht". Mertinitz war in der vergangenen Saison beim Regionalligisten SC Idar-Oberstein unter Vertrag. "Wir sind zwar insgesamt schon gut aufgestellt, haben unsere Personalplanungen aber noch nicht abgeschlossen", teilt FSV-Präsident Helmut Meeth mit. wir