1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Beim Stadtlauf sind 4000 Teilnehmer das Ziel

Beim Stadtlauf sind 4000 Teilnehmer das Ziel

Entspannt wie selten geht es in die heiße Organisationsphase des 32. Trierer Stadtlaufs. Auf der Jahreshauptversammlung des Ausrichtervereins zogen die Vorstände Nicolas Klein und Andreas Rippinger ein positives Fazit.

Mertesdorf. Für die Läufer ist das Ziel vor der Porta Nigra und für die Stadtlauf-Organisatoren ist klar: "Wir planen auf 4000 Teilnehmer hin. Das ist unser gemeinsames Ziel", formulierte Andreas Rippinger, der zusammen mit Nicolas Klein dem Trie rer Stadtlauf e.V. vorsteht, als Schlusswort der Jahreshauptversammlung im Mertesdorfer Hotel Weis. 3423 Läufer kamen im vergangenen Jahr ins Ziel. Das waren trotz regnerischem Wetters nur 74 weniger als im Rekordjahr 2013. Aber das Wetter können man halt nicht beeinflussen, meinte Klein.Nicht nur wegen des positiven Teilnehmertrends der vergangenen Jahre zeigte sich das Vorstandsteam entspannt. Rund 40 000 Euro des knapp 100 000 Euro umfassenden Stadtlauf-Budgets kamen 2014 durch Startgelder zusammen. Rund 36 000 wurden durch Sponsoren abgedeckt. "Dank der guten Vorarbeit von Peter Fischer haben wir neue Sponsoren gewonnen", so Klein. Durch den Marketingleiter wurde ein Drei-Jahres-Vertrag mit alwitra ausgehandelt. "Alle weiteren Sponsoren sind bei der Stange geblieben", erklärte Klein zur finanziellen Lage bei der Hauptveranstaltung des Vereins. Drei Wochen nach dem 32. Trierer Stadtlauf am 28. Juni will man erstmals außerdem den sogenannten Urbanianrun, einen Hindernislauf, in Trier ausrichten (ausführlicher Bericht folgt).Einen größeren Umsatz als die Laufveranstaltung macht beim Trierer Stadtlauf e.V. die Jugendabteilung. Über Einnahmen von rund 131 000 Euro und Ausgaben von rund 127 000 Euro berichtete Jugendwart Johann Aubart. Das Sportjugendcamp in Trier sowie mehrmaliger Jugendaustausch mit Japan und den USA sind die Hauptaktivitäten der Abteilung des ehemaligen Stadtlauf-Vorsitzenden. Aubart beklagte allerdings Kostensteigerungen, beispielsweise durch den ungünstigeren Wechselkurs des Euro zum Dollar, die man nicht beeinflussen könne. "Auf Dauer führt das dazu, dass nur noch Jugendliche aus betuchteren Familien mitfahren können", glaubt der 74-Jährige. Extra

Veranstaltungen: 28. Juni: 32. Trierer Stadtlauf 9 Uhr alwitra-Lauf (10 km), 9.20 Uhr Hafen Trier Halbmarathon (21,1 km), 11.30 Uhr SWT-Firmen- und Sparkassen-Publikumslauf (5,4 km), 11.35 Uhr Volksfreund-Jugendlauf (1,6 km), 12.20Uhr Wochenspiegel-Bambinilauf (400 Meter) <%LINK auto="true" href="http://www.triererstadtlauf.de" class="more" text="www.triererstadtlauf.de"%>19. Juli: Urbanianrun 15 Uhr 5 km mit sieben Hindernissen und 10 km mit 14 Hindernissen <%LINK auto="true" href="http://www.urbanianrun.com" class="more" text="www.urbanianrun.com"%> teu