Bleser wird vor Schloss-Monaise zum Ruder-König der Südwestdeutschen

Rudern : Bleser wird vor dem Schloss zum Ruder-König

Zwei Tage lang wurde auf der Mosel vor dem Schloss Monaise um die Südwestdeutschen Meistertitel gerudert. Matthias Bleser von der RG Trier gewann den einzigen Männer-Titel für die Region Trier.

Matthias Bleser biss die Zähne zusammen und sich durch. Der 19-Jährige von der Rudergesellschaft (RG) Trier war am vergangenen Wochenende der erfolgreichste Teilnehmer aus der Region bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der Ruderer auf der Mosel bei Trier. Im Einer-Rennen der Leichtgewichtsklasse (bis 72,5 Kilogramm) setzte er sich am Samstag über 1000 Meter in 3:38,52 Minuten gegen den Saarbrücker Impraims Impris (3:46,19) durch. Damit war Bleser schneller, als die Teilnehmer in der offenen Gewichtsklasse, in der Matthias Schömann-Finck aus Zeltingen-Rachtig Vizemeister wurde.

Der mittlerweile 40 Jahre alte ehemalige Weltmeister, der für den RV Saarbrücken startet, hatte sich kurzfristig für einen Start überreden lassen und wunderte sich: „Ich wusste gar nicht mehr, dass das so weh tun kann im Rennen.“ Trotzdem musste sich Schömann-Finck nur dem 17 Jahre jüngeren Maximilian Bierwirth (Koblenz) um 1,93 Sekunden geschlagen geben. „Mit Altersbonus hätte ich das Rennen dominiert“, scherzte er anschließend. Zusammen mit seinem Vereinskameraden Finn Quarz siegte er auch im Doppelzweier.

Im Riemenboot für zwei Personen (im Gegensatz zum Doppelzweier bedient jeder Ruderer nur einen sogenannten Riemen) musste sich der Vorsitzende des ausrichtenden RV Treviris Trier (RVT), Matthias Woitok, zusammen mit Alexandre Schalburg nur um 35 Hundertstelsekunden dem rund 20 Jahre jüngeren Ludwigshafener Duo Johannes Sauer und Axel Oschmann geschlagen geben.

Der RVT richtete die Titelkämpfe für Rheinland-Pfalz und das Saarland zusammen mit der Trierer Herbstregatta zum wiederholten Mal aus. Mehr als 250 Ruderer kamen, um sich auf dem Oberstau der Mosel vor der Schloss Monaise zu messen.

Obwohl es nicht ganz nach oben aufs Siegertreppchen reichte, zeigte der RVT-Nachwuchs gute Leistungen. Valentin Wiering wurde über 1000 Meter in 3:37,30 Minuten U-17-Vizemeister im Einer. In der Leichtgewichtsklasse belegte Johann Kleis in 3:37,97 Minuten den dritten Platz.

Über 500 Meter zeigte sonntags der Doppelvierer der Trierer Vereine Treviris und Rudergesellschaft mit Sebastian Lutgen, Matthias Bleser (beide RGT), Leon Schuler, und Alexander Ivanov (beide RVT) nur um zwei Sekunden geschlagen vom Gymnasial-Turn-Ruder-Verein Neuwied (1:26,55 Minuten) ein starkes Rennen.

Ergebnisse Südwestdeutsche Meisterschaft:

1000 Meter:

Männer, Leichtgewichts-Einer: 1. Matthias Bleser (RGT) 3:38,52 Minuten. Achter: 4. RVT (Schwarz, Pohlenz, Latz, Krüger, Kiessler, Thielen, Schalburg, Woitok, Steuer: Westphal) 1:26,49.

Juniorinnen U 17, Leichtgewichts-Einer: 4. Lea Kaden (RVT). 13 Jahre, Einer: 3. Emma König (RVT) 4:49,29 Minuten

Junioren U 17, Einer: 2. Valentin Wiering (RVT) 3:37,30 Minuten. Leichtgewichts-Einer: 3. Johann Kleis (RVT) 3:37,97. U 19, Einer: 3. Nicolas Pauli (RVT) 3:46,06. Doppel-Zweier: 3. RVT (Pauli, Wiering) 3:18,46.13 Jahre, Leichtgewichts-Einer: 2. Georg Tenbusch (RVT) 4:26,53 Minuten

Masters, Zweier: 2. RVT (Schalburg, Woitok) 3:25,05 Minuten

500 Meter:

Männer, Vierer: 4. RVT (Kiessler, Thielen, Schalburg, Woitok) 1:31,62 Minuten. Doppelvierer: 2. Sebastian Lutgen (RGT), Matthias Bleser (RGT), Leon Schuler (RVT), Alexander Ivanov (RVT) 1:24,74, 3. RVT (Thielen, Schalburg, Kiessler, Krüger) 1:28,55.

Juniorinnen U 17, Doppelvierer mit Steuermann: 3. Rgm. RVT/Treis-Karden mit Lea Kaden und Paulina Luxa 1:45,85 Minuten. 13/14 Jahre, Doppelzweier: 3. RVT (Dilly, König). Doppelvierer mit Steuermann: 2. SRC (Benning, Braun, Jaeger, Miller, Steuer: Keck) 2:09,84.

Junioren Mixed U 19, Doppelvierer: 3. RVT (Wiering, Pauli, Luxa, Kaden) 1:35,95 Minuten. 13/14 Jahre, Doppelvierer mit Steuermann: 3. SRC (Keck, Schmidt, Müller, Britten, Steuer: Braun) 1:59,04 Minuten, 4. RVT (Dilly, König, Hauth, Tenbusch, Steuer: Brandhorst) 2:03,16.

Junioren U 17, Leichtgewichts-Doppelzweier: 4. RVT (Kleis, Steinrücke) 1:42,92 Minuten. Doppelvierer mit Steuermann: 3. Rgm. RVT/Mainz/Saarbrücken mit Valentin Wiering 1:35,91. Achter: 1. Rgm. Bernkasteler RV/Bad Kreuznach/Speyer/Treis-Karden mit Alexander Willems und Jonas Linden (Steuer) 1:26,99, 2. Rgm. RVT/Mainz/Saarbrücken mit Valentin Wiering 1:31,49. U 19, Achter: 1. Rgm. RVT/Bingen/Koblenz/Speyer mit Nicolas Pauli 1:26,28, 2. Rgm. RVT/Treis-Karden/Saarbrücken/Worms mit Johann Kleis (Steuer) 1:26,71. 13/14 Jahre, Doppelvierer mit Steuermann: 3. SRC (Bach, Maximini, Schmidt, Britten, Steuer: Müller) 1:50,38 Minuten.

Masters, Achter: 2. RVT (Ghetta, Sirsch, Thielen, Stahlhacke, Grothe, Gilmour, Neubauer, Poels, Steuer: Erdkönig) 1:35,24 Minuten.

Abkürzungen: Rgm. = Renngemeinschaft, RGT = Rudergesellschaft Trier, RVT = RV Treviris Trier, SRC = Saarburger Ruderclub

Alexandre Schalburg und der Vorsitzende des RV Treviris Trier Matthias Woitok (hintere Boot, von links) gewannen bei den Südwestdeutschen Rudermeisterschaften auf dem Oberstau der Mosel vor Schloss Monaise bei Trier das Mastersrennen im Doppelzweier. Foto: Holger Teusch

alle Ergebnisse

Mehr von Volksfreund