Bowling: International bester Platz für Bitburg

Bowling: International bester Platz für Bitburg

Das Bitburger Bowlingteam Big Bowl Theory hat bei den Europa-Championats in Ludwigshafen im Finale mit einem Brutto-Teamschnitt von 225,2 Pins den ersten Platz unter 36 Teams erkämpft. Für das Team spielten Dennis Riewer, Stefan Raskop, Torsten Fries und André Wilke.

Bei dem Handicap-Turnier in Ludwigshafen haben sich die besten Hausligateams aus den DBV-Ligen Deutschlands, der Benelux-Staaten, Österreichs und der Schweiz gemessen. Neben Big Bowl Theory nahm ein zweites Bitburger Team am Wettbewerb teil: Lokomotive Bitburg. Das Team schlug sich gut, rutschte aber in der zweiten Vorrunde mit einem Gesamt-Bruttoschnitt von 203,9 Pins auf den 40. Platz ab und verpasste somit knapp den Finaleinzug. In einer ersten Meldung zu dem Wettbewerb hatte der TV ein Foto des Teams Big Bowl Theory veröffentlicht. Fotograf dieses Bildes ist Armin Strauß. red

Mehr von Volksfreund