Bundesliga-Sprüche

"Wir haben uns sehr viel vorgenommen, das ist in die Hose gegangen." (Bayern-Torhüter Manuel Neuer nach dem 1:4 in Wolfsburg) "Ein Ergebnis und Spiel, was wir uns so gar nicht erhofft hätten.

" (VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs) "Wir können nicht Abstiegskampf predigen und Champagner-Fußball fordern." (BVB-Trainer Jürgen Klopp nach dem 0:0 in Leverkusen) "Um das Schönspielen müssen sich in diesem Jahr andere kümmern." (BVB-Spieler Nuri Sahin) "Huntelaar ist kein böser Spieler. Er wollte ihm nicht wehtun." (Schalkes Trainer Roberto Di Matteo zum groben Foul von Klaas-Jan Huntelaar an Hannovers Manuel Schmiedebach) "Es war ein schöner Nachmittag für uns." (Kölns Trainer Peter Stöger nach dem 2:0-Sieg in Hamburg) "Nicht dass der Trainer denkt, er kann mich jetzt nur noch in der zweiten Halbzeit bringen." (Freiburgs Nils Petersen nach seinem Hattrick beim 4:1 gegen Frankfurt, der ihm nach seiner Einwechslung gelang) "So kriegen wir zwölf Tore gegen Wolfsburg." (Frankfurts Marco Russ)dpa