Club zieht positive Bilanz

Der Tennisclub Wildbad in Traben-Trarbach blickt schon jetzt auf eine erfolgreiche Saison zurück. Der Verein stellt für die Medenspiele 14 Mannschaften, sieben Teams der Erwachsenen sowie sieben Jugendmannschaften. Das ist ein Rekord für den Verein, der mittlerweile 300 Mitglieder zählt.

Traben-Trarbach. (red) Die Herrenmannschaft 55 des Tennisclubs Wildbad konnte mit einem vierten Platz seine Position in der Rheinlandliga festigen. Darüber hinaus konnten die Herren 50 und 40 aufsteigen, sowie die zwei Mannschaften U 12 der Jungen und der U 12 der Mädchen für eine erfolgreiche Saison des Clubs sorgen. Einziger Wermutstropfen war der Abstieg der TCW Seniorinnen in der Klasse 55 von der Rheinlandliga in die A-Klasse. Dass die TCW Jugendlichen die Rheinlandmeisterschaften (Bambini-Cup ) in Koblenz dominierten ist ein Beweis für die gute Jugendarbeit. In Koblenz-Oberwerth trafen die besten Spieler der Altersklassen U 9, U 10 und U 12 aus dem Tennisverband Rheinland aufeinander. Für den TCW hatten sich sechs Jugendliche gemeldet, insgesamt waren fast 90 Teilnehmer am Start. Die Bilanz des TCW: Mit einer Ausnahme erreichten alle Jugendlichen mindestens einen Podiums-Platz.

Damit hat der TCW als bester aller teilnehmenden Vereine abgeschlossen. Muriel Hertert spielte das DTB-Ranglistenturnier in Wetzlar in der Altersklasse U 10 und gewann das Viertelfinale gegen ihre Gegnerin vom BTV (Bayrischer Tennisverband). Sie bezwang dann ihre nächste Gegnerin im Halbfinale und gewann mit 6-1, 6-1. Bei der neuen deutsche Jugend-Rangliste sind auch Jugendliche des TCW weit oben zu finden. Yannick Floer belegt einen beachtlichen 7. Rang im Jahrgang 99. Max Bohl ist auf Platz 18 beim Jahrgang 99.

Ergebnisse:

U12 Jungen: 1. Platz Yannick Floer U10 Jungen: 3. Platz Joshua Lux U10 Mädchen: 1. Platz Muriel Hertert, 2. Platz Anna Palamarenko U9 Jungen: 1. Platz Cedric Floer.