1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Cross-Triathlon in Schalkenmehren: Cracks treten nicht an

Cross-Triathlon in Schalkenmehren: Cracks treten nicht an

Im Schatten der deutschen Meisterschaften und der Cross-Triathlon-Weltmeisterschaft in Zittau steht der Vulkan-Cross-Triathlon. Dennoch geht der Wettbewerb am Samstag, 2. August, in seine fünfte Auflage. Marc Pschebizin von Tri-Post Trier ist Favorit bei den in Schalkenmehren ausgetragenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften.

Schalkenmehren. Zwei Wochen vor der WM sei den Cracks ein Start auf dem anspruchsvollen Parcours in der Vulkaneifel wohl zu riskant, vermutet Organisationsleiter Lothar Kaspers. So wird auch der Trierer Andreas Theobald (Tri-Post Trier), der am 16. August zur deutschen U23-Auswahl gehört, diesmal nicht in Schalkenmehren starten. Ebenso wenig wie Jens Roth aus Monzelfeld. Der Sieger von 2012, der im Mai bei einem Bundesligarennen schwer stürzte, werde aber als "Edelhelfer", wie Kaspers sagt, bei der Zielverpflegung helfen.Gut möglich, dass Roth dann seinem Trainer Marc Pschebizin die erste Erfrischung nach 1,5 Kilometer Schwimmen im Maar, mehr als 30 Mountainbike-Kilometern entlang der Krater von Weinfelder und Gemündener Maar und zehn Kilometer Crosslauf reicht. Der 41-Jährige aus Mertesdorf gilt nicht nur bei der Landesmeisterschaft, sondern auch in der Gesamtwertung der sogenannten Vulkandistanz als Favorit. Pschebizin bekommt allerdings starke Konkurrenz aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg.Im zahlenmäßig am stärksten besetzten Rennen über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer MTB, fünf Kilometer Crosslauf, gemeinsamer Start um 16 Uhr) ist bei den Männern nur schwer ein Favorit auszumachen. Aus der Region dürften der Bitburger Martin Gabler und Thomas Koch aus Morbach die besten Chancen haben, vorne mit dabei zu sein. Gespannt sein kann man auf das Abschneiden der 20-jährigen Tatjana Niederprüm (Tri-Post Trier) bei ihrem Cross-Triathlon-Debüt. Nach der DM-Ausrichtung 2013 liegt der Meldestand laut Kaspers mit 244 (Stand Mittwoch) um rund 70 Teilnehmer unter Vorjahresniveau. Anmeldungen (auch für Staffeln und die Nachwuchsrennen um 13 Uhr) sind am Samstag für Sprint- und Vulkandistanz von 10.30 Uhr bis 14 Uhr (Nachwuchs entsprechend früher) vor Ort am Schalkenmehrener Maarbad möglich. teu volksfreund.de/laufen