1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Darts: Eifeler sammeln nur einen Punkt — Heimspiel am 2. Februar

Darts: Eifeler sammeln nur einen Punkt — Heimspiel am 2. Februar

Der Steeldart-Bundesligist DC Royals Eifel bleibt in der Südstaffel auch nach dem vierten Blockspieltag im Tabellenkeller. In den Partien gegen den DC Bad Waldsee und den Dartspub Walldorf gab es nur einen Punktgewinn.

Welschbillig/Bad Waldsee. Die lange Reise zum Auswärtsspieltag im oberschwäbischen Bad Waldsee hat sich für den DC Royals Eifel nicht so richtig gelohnt. In den zwei Partien gegen die Gastgeber sowie Walldorf verbuchten die Royals lediglich einen Zähler.
Hin und her ging es im Match gegen Walldorf. Nach den Einzeln stand es 4:4 - Karl Reiszner, Adriano Comiotto, Bernd Eppers und Jürgen Brech waren für die Eifeler erfolgreich. In den Doppeln schafften Eppers/Benny Freudenreich sowie Reiszner/Marius Michels zwei weitere Punktgewinne für das Team aus Welschbillig. Die Partie gegen Walldorf endete 6:6-Unentschieden.
In der zweiten Begegnung gegen den deutschen Vizemeister Bad Waldsee kassierten die Royals eine 4:8-Niederlage. Punktgewinne gab es durch Freudenreich, Reiszner, Brech sowie im Doppel durch Brech/Comiotto.
In der Tabelle bleiben die Eifeler Tabellenvorletzter. Der TSV Ginnheim hat seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung abgemeldet. Grund ist ein Spielermangel. Somit steht der TSV als erster Absteiger bereits fest. Für die Royals ist der Klassenerhalt erreichbar, zu Platz fünf beträgt der Abstand lediglich zwei Punkte.
Am fünften Blockspieltag ist der DC Royals Eifel Gastgeber. Am 2. Februar trifft die Mannschaft im Gasthaus Mohr in Welschbillig auf den Tabellenführer DV Kaiserslautern sowie den DC Black Birds Kelheim. bl