1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Trierer bei Deutscher Meisterschaft : Das Dragon-Quintett überzeugt im Schwabenland

Trierer bei Deutscher Meisterschaft : Das Dragon-Quintett überzeugt im Schwabenland

Kickboxer schneiden bei Titelkämpfen gut ab.

Austragungsort der Internationalen Deutschen Meisterschaft des Verbandes ISKA – dem momentan stärksten Verband im Kickboxen – ist traditionsgemäß Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Zum ersten Mal wurde das Turnier mit rund 1500 Starts auf zwei Tage verteilt.  Für das Trierer Team von Dragon-Kampfsport reisten fünf junge Sportler an und wurden bei den Wettkämpfen von den erfahrenen Coaches Nora Schepsky und Kai Kraff betreut.

Zunächst kämpfte Rana Rizk (bis 27 Kilogramm)  um den begehrten Meister-Gürtel, blieb etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück, konnte sich aber dennoch den dritten Platz sichern. Ihr Bruder Khalid Rizk  sicherte sich wiederum in der Gewichtsklasse bis 32 Kilo den Titel.

Zum ersten Mal trat Philip Ziwes im Starterfeld der Junioren (13 bis 17 Jahre) in der Klasse bis 53 Kilogramm an. Hier musste er sich im Finale geschlagen geben

Marie Schumacher (bis 39 Kilo)  wollte unbedingt ihren Titel verteidigen.  Im Finale siegte dann in der Tat und konnte sich verdient den Meistergürtel umschnallen.

Zum Schluss machte der jüngste im Dragon-Team den Erfolg noch komplett – Jonah Pies (ebenfalls Vorjahres-Meister) zeigte wieder großes Kämpferherz in der Klasse bis 27 Kilogramm und siegte zunächst in einem spannenden Kampf über Timucin Yüksek vom Impact Gym. Im Finale sicherte er sich den Titel vorzeitig durch Aufgabe seines Gegners Maxime Cojoc aus Offenburg.