Das Ziel: Team-EM-Podium!

Triererin Gesa Krause startet bei Europameisterschaften in Lille.

LILLE Ein Platz unter den ersten drei wie 2014 in Braunschweig und 2015 im russischen Cheboksary strebt das deutsche Team bei den Mannschafts-Europameisterschaften in Lille an. Von heute bis Sonntag kämpfen elf Nationalteams im französischen Lille um den Kontinentaltitel. Im deutschen Aufgebot steht natürlich auch Gesa Krause vom Verein Silvesterlauf Trier. Nachdem die 24-Jährige Anfang Mai in Doha (Katar) in 9:15,70 Minuten mit dem deutschen Rekord über 3000 Meter Hindernis einen Traumstart in die Freiluftsaison hingelegt hat, lief es in den letzten Wochen nicht mehr so gut für die Europameisterin und WM-Dritte. Sowohl bei ihrem 5000-Meter-Debüt in Shanghai (15:24,53) als auch bei ihrem Ausflug auf die 1500-Meter-Mittelstrecke im niederländischen Hengelo (4:10,28) blieb sie unter ihren eigenen Erwartungen. Beim Diamond-League-Meeting in Oslo stieg sie auf ihrer Spezialstrecke sogar aus.
Anschließend kündigte Krause via Instagram an, dass "der gut ausgetüftelte Plan für die bevorstehenden Ereignisse" geändert werden müsse. Nach drei Trainingslagern Afrika und anstrengenden Reisen zu Wettkämpfen auf der Arabischen Halbinsel, in China und den USA fühle sie sich körperlich und mental erschöpft. Sie wolle sich nun die Zeit nehmen, um sich gut auf die Weltmeisterschaft in London Anfang August vorzubereiten. Für das deutsche Team wird Gesa Krause aber die 35 Hindernisse am Samstag um 16.08 Uhr (Livestream auf <%LINK auto="true" href="http://www.european-athletics.org" text="www.european-athletics.org" class="more"%> ) in Angriff nehmen. Das bestätigte gestern ihr Trainer Wolfgang Heinig.