1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

"Den Respekt vor Ehrang ablegen”

"Den Respekt vor Ehrang ablegen”

In Schweich hatte Ihre Mannschaft die Chance, mit einem Sieg an Schillingen in der Tabelle vorbeizuziehen. Wie bewerten Sie das eher magere 0:0?Kinss Schweich II war durch die Spielabsage der ersten Mannschaft gut aufgestellt und konnte zwei Stammspieler einbauen.

Wir waren komplett spielbestimmend und hätten 3:0 führen müssen, waren aber irgendwie im Kopf nicht so präsent. In der Halbzeitpause habe ich dann einige Dinge korrigiert, doch Schweich II hat mit einem überragenden Kampfgeist, einer immensen Laufbereitschaft und einem tollen Torwart ein Remis erkämpft. Der Gegner hatte bis auf zwei Konterchancen auch keine großen Momente, doch das 0:0 geht schon so in Ordnung.Zum Jahresabschluss kommt es am Samstag, ab 15 Uhr, beim Nachholspiel in Ehrang noch zu einem Highlight. Was erwarten Sie für ein Spiel?Kinss Wir haben viel Respekt vor Ehrang, müssen diesen aber ablegen, wenn wir eine Chance haben wollen. Wir wollen noch mal alle Kräfte mobilisieren und den zweiten Platz eventuell noch ausbauen. Dazu ist mindestens ein Unentschieden nötig. Wir wissen, wie Ehrang spielt, sind uns aber auch unserer eigenen Qualitäten bewusst. Das werden 90 Minuten harte Arbeit.Wie beurteilen Sie die personelle Situation vor diesem Match?Kinss Wir werden mit einer schlagkräftigen Mannschaft auf die Ehranger Heide fahren, doch wichtig ist, wie die Mannschaft die Vorgaben auf dem Platz umsetzt. Torge Hollmanns Einsatz ist noch fraglich. Zudem muss ich die beiden Trainingseinheiten in dieser Woche abwarten, um schlussendlich sagen zu können, wer spielt und wer nicht. Eine Doppelspitze Robin Mohm mit Marvin Renner ist ebenso möglich wie ein Startelfeinsatz von Nico Denzer, der sich mit vier Toren in der zweiten Mannschaft empfohlen hat. Einige müssen noch Blessuren auskurieren. Auf jeden Fall werden verletzungsbedingt Yannick Boesen, Alfred Sartisson und Vincent Muljadi nicht dabei sein können. (L.S.).